Welches Studium passt zu mir?

Viele Studieninteressenten fragen sich immer wieder: „Welches Studium passt eigentlich zu mir?“ Die Antwort ist nicht leicht zu geben und bedarf einiger Recherche, um den optimalen Studiengang an der besten Hochschule zu finden.

Zuerst einmal sollte man sich darüber klar werden, was man im Leben überhaupt erreichen will. Es geht jetzt nicht um präzise Angaben zu Gehalt, Eigentumswohnungen usw, sondern vielmehr um einen Eindruck, wie man sein Berufsleben gestalten möchte. Dabei helfen die folgenden Fragen:

  • Ist mir wichtig, dass ich viel Geld verdiene?
  • Möchte ich auf der Karriereleiter hoch hinaus und richtig Karriere machen?
  • Wie wichtig ist für mich die Work-Life-Balance, also das Verhältnis von Arbeit und Freizeit?
  • Lege ich Wert darauf, eine eigene Familie zu gründen?
  • Möchte ich international arbeiten und viel unterwegs sein oder bin ich lieber zu Hause in gewohnter Umgebung?

Mit Hilfe solcher Fragen kann man schon einmal grob herausfinden, welches Studium und welche Studiengänge zu einem passen. Wer viel Geld verdienen und viel reisen will, der ist sicherlich mit einem Sozialpädagogik Studium falsch beraten. Hier wäre ein Studium z.B. im Bereich Internationales Management oder aber auch Modemanagement möglich.

Generell gilt aber auch: Wie genau ich mein Berufsleben nach dem Studium ausrichte, kann man auch noch zu Studienzeiten selbst bestimmen. Nur, weil ich BWL studiere, heißt es nicht, dass ich 70 Stunden pro Woche in einer Unternehmensberatung arbeiten möchte. Hier gibt es auch Möglichkeiten, mit Hilfe von Spezialisierungen und natürlich der passenden Wahl des Arbeitgebers, Prioritäten zu setzen.

Anzeige

Welches Studium passt zu mir? Recherche ist wichtig!

Um sich darüber klar zu werden, welches Studium am besten zu mir passt, hilft vor allem eins: Die umfangreiche Recherche. Dazu gibt es mittlerweile zum Glück auch viele Möglichkeiten, so dass man mit ein wenig Engagement zahlreiche Informationen zur Studienwahl sammeln kann. Die folgenden Recherchemöglichkeiten hast du:

  • Internet
    Das World Wide Web ist natürlich die größte Infoquelle zur Studienwahl überhaupt. Von den großen Webseiten, die jeden Studiengang an jeder Hochschule auflisten über kleine spezialisierte Portale wie z.B. unser Portal www.Mode-Studieren.de eines ist bis hin zu den Webseiten der Hochschulen – niemand kann sich über zu geringe Recherchewege beschweren.

    Tipps zum Suchen: In Suchmaschinen Suchkombinationen wie „Gewünschter Studiengang Studium“ (bspw. Modedesign Studium), „Bachelor Gewünschter Studiengang“ (bspw. Bachelor Modemanagement) oder „Gewünschter Studiengang Studium Deine Stadt“ (bspw. Textilmanagement Studium Düsseldorf) eingeben und sich durch die ersten vier Ergebnisseiten klicken.

  • Bildungsmessen
    In nahezu jeder größeren Stadt in Deutschland gibt es mittlerweile im Verlauf eines Jahres mindestens eine Bildungsmesse. Ein Besuch ist sehr empfehlenswert, weil du von einem Messestand zu anderen gehen kannst, dir in Ruhe die Studienangebote durchlesen und dich direkt mit Studienberatern unterhalten kannst. So findet man auf kleinem Raum viele Infos.
  • Hochschulen
    Bevor du dich für ein Studium bewirbst bzw. einschreibst, solltest du dir unbedingt ein Bild von der Atmosphäre auf dem Campus machen. Wie weit muss man zwischen den Gebäuden laufen? Wie modern ist die Ausstattung? Was sagen die Studierenden über ihre eigene Hochschule? Das sind wichtige Erfahrungswerte. Zudem gibt es an den staatlichen Unis in vielen Fachbereichen auch so genannte Fachschaften, die dich gerne zu den Studieninhalten beraten und eine Führung über den Campus veranstalten.
  • Zeitungen & Zeitschriften
    In vielen Schulen liegen kostenlose Magazin wie „Unicum“ oder „Audimax“ aus. Hier erfährst du beim Durchblättern mehr oder weniger interessante News aus der Hochschulwelt. Als kleine Zwischendurch-Lektüre sind diese Zeitschriften daher empfehlenswert.

    Zudem erscheint einmal jährlich der ZEIT Studienführer. Hier sind auch nach Fachbereichen sortiert die Studienangebote an deutschen Hochschulen abgedruckt. Außerdem enthält der Studienführer das CHE Ranking der Hochschulen. Das Ranking ist zwar kein absolutes Kriterium für die Wahl einer Hochschule, aber gibt vielleicht den einen oder anderen Hinweis bei der Beantwortung der Frage „Welches Studium passt zu mir?“.

  • Familie, Freunde und Bekannte
    Warum in die Ferne schweifen, wenn so gute Infomöglichkeiten so nah liegen können? Haben deine Eltern oder Familienangehörige studiert? Dann kannst du hier sicherlich auch einige Infos zur Studienwahl und Studienzeit erfragen. Hast du Freunde, deren Geschwister studieren bzw. ein Studium schon beendet haben? Sicherlich erzählen sie gerne auch mal etwas von ihren Erfahrungen.
  • Agentur für Arbeit
    Das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit beschäftigt speziell ausgebildete Studienberater. Außerdem kannst du in den BIZen an den zahlreichen Computern kostenlos auch Tests zum Thema „Welches Studium passt zu mir?“ durchführen und erhältst direkt umfangreiche Hinweise zu potenziellen Studienmöglichkeiten und Berufsperspektiven.

 
Du siehst, es gibt unzählige Möglichkeiten, mit denen man sich über die passenden Studienfächer informieren kann. Und die umfangreiche Recherche lohnt sich. Wer von Anfang an das passende Studium wählt, hat daran mehr Spaß und auch keinen Zeitverlust, weil er ein Studium abgebrochen hat und nochmal neu anfangen musste. Wir wünschen viel Erfolg bei der Beantwortung der wichtigen Frage: „Welches Studium passt zu mir?“

Empfiehl uns weiter: