Fashion Design Institut – Fashion-Journalist

Abschluss:
Internationaler Fashion-Journalist

Fashion Design InstitutFashion-Journalisten sind gefragte Spezialisten für die Modebranche. Sie berichten für Modemagazine über die neuesten Trends und Modenachrichten von den Laufstegen oder arbeiten in PR-Agenturen, in Grafik-Agenturen oder für das Fernsehen. Das Fashion Design Institut bietet mit dem „Fashion-Journalist“ eine dreijährige, breit angelegten Bildungsgang im Modebereich an. Sie ist perfekt für Bewerber geeignet, die ein starkes Interesse für Mode und ein untrügliches Gespür für Trends haben und andere an ihrem Wissen teilhaben lassen wollen.


Verlauf:
Fashion Design Institut Modejournalismus StudiumInsgesamt dauert der Bildungsgang zum internationalen Fashion-Journalist am Fashion Design Institut dauert 3 Jahre. Sie gliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil sowie zusätzliche Fachworkshops. Im theoretischen Bereich erlernen die Schüler ein breites Grundwissen rund um die Modebranche. Sie werden in Business-Englisch und Italienisch unterrichtet, um auf internationalen Veranstaltungen kommunizieren und adäquat berichten zu können. Hinzu kommen natürlich verschiedene Themenbereiche rund um den Journalismus. Jeder kann darüber hinaus an Workshops teilnehmen, die für ihre spätere Tätigkeit als Modejournalisten erforderlich sein könnten.

Für einen hohen Praxisbezug sorgen die zwei dreimonatigen Praktika, die im dritten und fünften Halbjahr absolviert werden müssen. Die Teilnehmer knüpfen auf verschiedenen Messen, Shows und Ausstellungen eine Menge Kontakte, die sie mit etwas Glück bei der Suche nach einem Praktikumsplatz anzapfen können.


Schwerpunkte:
Der Bereich des Modejournalismus am Fashion Design Institut führt die angehenden Journalisten natürlich in die journalistische Arbeit ein. Die wichtigsten Theoriefächer sind unter anderem Journalistische Darstellungsformen und Marketing / PR. Allerdings erhalten sie als angehende Spezialisten auch einen tiefgehenden Einblick in den Bereich des Modedesigns. Nicht nur die theoretischen Kenntnisse werden vermittelt, auch nehmen die Teilnehmer an Praxiskursen wie Fashionfotografie, Fashion / Mode- design, Drapage und Fertigungstechnik teil. Verschiedene Workshops wie „Mode in Medien“, „Fashionshow-Events“ und „Fashionclip“ runden den Bildungsgang sehr gut ab.

Besonderheiten:
Fashion Design Institut Journalist“Internationaler Fashion-Journalist“ am Fashion Design Institut überzeugt durch eine Vielzahl von Aspekten:

  • Zwei dreimonatige Praktika als Karrieresprungbrett für die spätere Berufstätigkeit.
  • Ausgewählte Dozenten (u.a. Vogue Italia, Vanity Fair, Vogue Deutschland, My Self) aus der Modeindustrie.
  • Die individuelle Förderung steht im Mittelpunkt und wird durch kleine Lehrgruppen gewährleistet.
  • Die Teilnehmer können bereits während des Bildungsganges ein großes Kontaktnetzwerk aufbauen.
  • Gemeinsam mit ihren Dozenten und der Institutsleitung besuchen sie eine Vielzahl von Ausstellungen, Museen und Messen. Darunter die Fashion Weeks in Mailand, Paris oder Berlin. Hier kommen sie direkt mit verschiedenen Designern und Modelabels aus aller Welt in Kontakt.

Der Träger des Fashion Design Instituts hat mit dem Istituto Europeo di Design (IED) einen Kooperationsvertrag geschlossen: Ausgewählte Absolventen des FDI erhalten die Möglichkeit, sich direkt nach ihrem Abschluss ohne weitere Prüfung in die Masterstudiengänge des IED einzuschreiben. Bei der Abschlussprüfung anwesende Vertreter des IED wählen die Absolventen aufgrund ihrer Prüfungsleistungen aus.



Zugangsvoraussetzungen:
Bewerber für den Bildungsgang Internationaler Fashion-Journalist sollten volljährig sein und als Schulabschluss wenigstens die Fachoberschulreife absolviert haben. Voraussetzung ist außerdem, dass sie künstlerisch begabt sind und eine kreative Mappe mit 10 Arbeiten sowie zwei Recherchen aus dem Mode-, Beauty-Bereich einreichen.


Webseite:
Fashion Design Institut – Fashion-Journalist