Modeschule Brigitte Kehrer – Ausbildung staatlich anerkannte/r Modedesigner/in

Abschluss:
Staatlich anerkannte/r Modedesigner / Modedesignerin

KehrerDie Modeschule Brigitte Kehrer in Stuttgart und Mannheim bietet eine praxisnahe, vielseitige und sehr kreative Ausbildung im Bereich Mode und Design an.

Das kreative Ausbildungskonzept zur staatlich anerkannten Modedesignerin und zum staatlich anerkannten Modedesigner ist international ausgerichtet und orientiert sich an wesentlichen Anforderungen aus nationaler und internationaler Mode- und Textilindustrie.

Auf über 36 Jahre Erfahrung in der professionellen Modedesign-Ausbildung kann zurückgegriffen werden. Bis zu 45 qualifizierte Fachkräfte sowie über 2500 Quadratmeter an modernen und sehr gut ausgestatteten Räumen, stehen den Jungdesignern insgesamt zur Verfügung und helfen dem kreativen Nachwuchs der Modeschule das jeweilige Berufsziel im vielseitigen Bereich Modedesign erfolgreich zu erreichen. Durch ein solides praxis- und zukunftsorientiertes Ausbildungsfundament schafft die Modedesignschule Kehrer und ihr hochqualifiziertes Dozententeam dabei gemeinsam mit dem jeweils persönlichen Engagement und der Leidenschaft eines jeden Einzelnen die Basis für die Verwirklichung beruflicher Träume im Bereich Modedesign.



Ausbildungsverlauf:
In drei vielseitig spannenden und erfahrungsreichen Jahren kann der Abschluss zum/r staatlich anerkannten Modedesigner/in erreicht werden. Berührungsängste braucht niemand zu haben. Alles was für den Berufsabschluss des/r staatlich anerkannten Modedesigners und der Modedesignerin dazu gehört und vieles mehr, wird von Grund auf in der Ausbildungszeit praxisorientiert vermittelt. Auch diejenigen, die von sich glauben nicht zeichnen zu können staunen meist, wie schnell sie mit professioneller Anleitung zu tollen Ergebnissen kommen. Im dritten Ausbildungsjahr fertigen alle Schüler eine umfangreiche eigene Abschlusskollektion. Krönender Höhepunkt der Ausbildung ist eine glanzvolle große Abschlussmodenschau vor den Augen der Öffentlichkeit. Im feierlichen Rahmen präsentieren dann die angehenden Absolventen der Schule ihre künstlerischen und handwerklichen Leistungen aus der Ausbildungszeit und ernten ihren verdienten Applaus.


Ausbildungsschwerpunkte:
KehrerUm sich in der internationalen Modewelt erfolgreich behaupten zu können, müssen angehende Jungdesigner eine Vielfalt von Kompetenzen mitbringen. Neben den fachlichen Fähigkeiten, werden im Rahmen des vielseitigen Ausbildungsangebots auch die künstlerischen und persönlichen Kompetenzen geschult und gefördert und es wird Ihnen kreatives, handwerkliches, konzeptionelles, technisches und betriebswirtschaftliches Fachwissen vermittelt, um sich im internationalen Modebusiness erfolgreich durchsetzen zu können.
Die praxisorientierte Berufsausbildung ist sowohl künstlerisch-kreativ als auch handwerklich-technisch ausgerichtet.
Unterrichtet werden Modezeichnen, Modellentwurf, Modellschnitt und Schnittkonstruktion, industrielle Fertigung, Kollektionsplanung und Modemarketing, Modellieren, Drapieren und Experimentelles Gestalten. Zudem wird Akt- und Stellungszeichnen, Farben- und Gestaltungslehre, Design und Ästhetik, Accessoire Design, Mode- und Kostümgeschichte inklusive Kunstgeschichte, Verarbeitungstechnik, Materialtechnologie, Betriebliche Kommunikation, Betriebswirtschaft und Gemeinschaftskunde unterrichtet.
Darüber hinaus sind Computer-Design mit wichtigen Gestaltungsprogrammen wie Photoshop, Illustrator und InDesign und Computer-Schnittgestaltung mit Assyst ein wesentlicher Teil des vielseitigen Ausbildungsangebotes. Zusätzlich werden auch regelmäßig Workshops und Projekte angeboten, um auf die individuellen Affinitäten der Schüler einzugehen. Darüber hinaus gehören auch Infofahrten wie der Besuch der internationalen Fashion Week in Berlin oder der Première Vision in Paris, der Besuch einer aktuellen Ausstellung oder eine kreative Wettbewerbsherausforderung zum umfangreichen Ausbildungsangebot.



Besonderheiten der Ausbildung:
KehrerMit ihrer Berufsausbildung in Sachen Modedesign hat sich die Schule von Brigitte Kehrer bereits schon seit über 36 Jahren sehr erfolgreich im Ausbildungsmarkt bewährt und als erste private Modedesignschule in Baden-Württemberg die staatliche Anerkennung für die qualifizierte Berufsausbildung erhalten. Die praxisorientierte Berufsausbildung ist in vielen Bereichen der Modeindustrie sehr geschätzt. Kreativität und handwerkliches Geschick sind stets gefragt. Die einerseits auf Modedesign hoch spezialisierte und andererseits sehr breit gefächerte Modedesign-Ausbildung gilt als eine Berufsausbildung mit Zukunft. Sie bietet dem interessierten und engagierten Nachwuchs eine große Vielfalt an interessanten Zukunftsperspektiven sowie vielseitige Bereiche für die persönliche Entfaltung an.



Zusatzqualifikationen:
– Insbesondere mit dem Blick auf eine spätere berufliche Tätigkeit im Ausland, bieten wir unabhängig von dem Abschluss als staatlich anerkannte/r Modedesigner/in und der internationalen Ausrichtung der Ausbildung, auch noch ein diesbezüglich speziell ausgerichtetes privates Qualifizierungszertifikat unserer Modeschule an. Neben unserem staatlich anerkannten Berufsabschluss bieten wir dabei zudem auch die Möglichkeit, noch ein rein privates, also nicht staatlich anerkanntes, Qualifizierungs-Zertifikat unserer Modeschule als „International Fashion Designer“ zu erwerben. Die wesentliche Basis für dieses zusätzliche Qualifizierungs-Zertifikat, wird bereits mit unserer vielseitigen auf den internationalen Modemarkt ausgerichteten Ausbildung und Berufsvorbereitung gelegt. In einem speziellen Zusatztraining konzentrieren wir uns dabei zusammenfassend und vertiefend, nochmals auf zahlreiche relevante Punkte für die berufliche Tätigkeit als Modedesigner/in im Ausland. Dabei stehen die Themen „English for Fashion“, „International Fashion Business“, „International Fashion Planning & Management“ und „International Trend & Style“ bis hin zur individuellen Bewerbung im Mittelpunkt des Kursangebotes.

– Im Anschluss an die Modedesignausbildung an der Modeschule Kehrer haben Schülerinnen und Schüler mit Abitur oder der Fachhochschule zudem die Möglichkeit, ein verkürztes Aufbaustudium an der Hochschule Macromedia zu absolvieren und einen B.A. oder B.H. im Designbereich anzuschließen



Infotage, Fashion Talent Day und Fashion Designer Camp:
Damit sich Interessenten ein möglichst konkretes Bild von der Modeschule, der modernen Ausstattung und dem vielseitigen Ausbildungskonzept machen können, werden wöchentlich kostenlose Info- und Schnuppertage angeboten. Der Infotag gibt sehr umfassende Einblicke in den Beruf des Modedesigners und die diesbezügliche Ausbildung an Brigitte Kehrers Schule für Mode und Design. Zudem gibt es regelmäßig auch große Info-Samstage, um sich umfassend zu informieren. Aber auch ein kostenloses Schnupperpraktikum bis zu einer Woche ist für Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientierung nach Absprache möglich.
Regelmäßig lädt Brigitte Kehrer und ihr Team Interessenten zum kostenlosen FASHION TALENT DAY ein. An diesem Tag kann unter professioneller Anleitung der Dozenten ein Tag lang das eigene kreative Talent getestet und ausprobiert werden. In umfangreicher Erweiterung vom FASHION TALENT DAY wird einmal im Jahr zu Beginn der Sommerferien ein FASHION & DESIGNER CAMP in der Schule angeboten. Anmeldung, Termine und nähere Infos gibt es im Schulbüro und auf der Website www.modeschulen-kehrer.de.



Zugangsvoraussetzungen & Gebühren:
Sowohl mit Abitur, der Fachhochschulreife, der mittleren Reife als auch mit dem Hauptschulabschluss kann in der Modeschule Kehrer die professionelle Berufsausbildung zum/r staatlich anerkannten Modedesigner/in absolviert werden. Fachspezifische Vorkenntnisse werden nicht benötigt. Alle Inhalte in allen Fachbereichen werden von Grund auf vermittelt. Vor allem das Interesse sowie die Freude und Begeisterung an dem Beruf und der Berufsausbildung, das persönliche Engagement und die Leidenschaft für kreatives Arbeiten sind in Brigitte Kehrers Schule die wichtigsten Zugangsvoraussetzungen.

Die Modedesignschule Kehrer hat sich ohne an wichtiger Ausbildungsqualität zu sparen stets an einem möglichst schülerfreundlichen Kostenkonzept orientiert. Laufend wird zu Gunsten der Schüler und Schule investiert.

Unter den führenden privaten Modedesignschulen in Deutschland, bietet die Modeschule Brigitte Kehrer eine der kostengünstigsten Ausbildungen zum/r Modedesigner/in an. Die aktuellen Gebühren finden Sie auf der Website. Die Schule und die Ausbildung sind BAföG anerkannt.

Die Modeschule Brigitte Kehrer berät Interessenten sehr gerne zu Fragen der Finanzierung, Fördermöglichkeiten, Stipendien und BAföG.



Aufbaustudium:
Mehr Informationen zum Aufbaustudium Bachelor of Arts (B.A). und Bachelor of Hons (B.H.) sowie Master of Arts (M.A.) gibt es hier:



Webseite:
Modeschule Brigitte Kehrer – Ausbildung staatlich anerkannte/n Modedesigner/in

  1. (notwendig)
  2. (notwendig)
  3. (notwendig)