Schließen
Sponsored

Interdisziplinäre Produktentwicklung

  • Abschluss Master of Science
  • Dauer 3 Semester
  • Art Vollzeit

Im neu benannten Studiengang Interdisziplinäre Produktentwicklung wird gelehrt, wie man innerhalb eines Teams aus Fachleuten unterschiedlicher Disziplinen gemeinsam eine Problemstellung erfasst und so auf die Teildisziplinen aufteilt, dass jeder Experte den notwendigen Freiraum für seinen Beitrag zum Gesamtergebnis optimal nutzen kann.

Für die Erfüllung der späteren Schnittstellenfunktion müssen bereits im Studium fächer­übergreifende Leistungen erbracht werden. Dies ist am besten möglich, indem Studierende aus unterschiedlichen Disziplinen gemeinsam Projekte bearbeiten. Hierdurch lernen Sie, die eigenen Kenntnisse und Fähigkeiten mit denen anderer aus fachfremden Disziplinen sinnvoll und effektiv zu verknüpfen.

In diesem Studiengang sollen folgende Disziplinen aus dem Erststudium zusammengeführt werden:

  • Textiltechnologie
  • Design, mit materialtechnologischen Vorkenntnissen
  • Ingenieurwissenschaften (Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik)
  • Chemie und Verfahrenstechnik
  • Informatik

Die Absolventen werden auch nach Abschluss des Masterstudiums Fachleute Ihres Erststudiums bleiben. Ihre besondere Kompetenz durch das Master-Studium besteht darin, mit Fachleuten anderer Bereiche effektiv zusammenzuarbeiten.
Das Ausbildungsziel dieses Masterprogramms sind Schnittstellenfunktionen in den Abteilungen Design, Vor- und Serienentwicklung, Konstruktion bei Zulieferern und Herstellern von Produkten in den Bereichen:

  • Transportwesen
  • Energietechnik
  • Architektur/Bauwesen
  • Medizin/Gesundheit
  • Bekleidung
  • Sport- und Freizeitartikel

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Besonderheiten des Studiengangs

  • Der Studiengang adressiert sich an Bachelor-Absolventen aus den Studienrichtungen

    • Textil- und Bekleidungstechnologie
    • Design, mit materialtechnologischen Vorkenntnissen
    • Ingenieurwissenschaften (Maschinenbau, Mechatronik, Elektrotechnik)
    • Chemie und Verfahrenstechnik
    • Informatik

  • Projekt- und forschungsorientierte Ausrichtung
  • Hervorragende Lernbedingungen durch kleine Gruppengrößen
  • Hoher Praxisbezug, u.a. durch die sehr gut ausgestatteten Großlabore, das praktische Projektsemester, sowie Exkursionen

Zugangsvoraussetzungen & Gebühren

  • Bachelor- Abschluss mit 210 ECTS als Direkteinstieg, mindestens aber 6 Semester Studienzeit
  • Abschlussnote 2,5 und besser
  • 15 Studienplätze je Semester
  • Bewerbungsfrist: 15.01. für das Sommersemester und 15.07. für das Wintersemester

Studiengebühren:
An der Hochschule Reutlingen sind pro Semester ein Semesterbeitrag in Höhe von 163,80 € zu entrichten (81,80 € Studierendenwerkbeitrag, 70,00 € Verwaltungskostenbeitrag und 12,00 € Studierendenschaft). Internationale Studierende richten Ihre Anfrage bezüglich der Studiengebühren direkt an das Zulassungsamt oder den Studiengang.

Studienverlauf

Der Studiengang läuft über drei Semester:

1. Semester: Schaffung gemeinsamer Grundlagen Dieses Semester dient dazu, sich zunächst einmal in andere Fachdisziplinen „hineinzuhören“. Dazu belegen die Studierenden Module in 4 jeweils „fachfremden“ Bereichen.

2. Semester: Einführung in wissenschaftliche, interdisziplinäre Arbeitsweise Dieses Semester stellt den Kern des Studienganges dar. Hier arbeiteten die Studierenden in einem Team an einer interdisziplinären Problemstellung. In diesem Interdisziplinären Entwicklungsprojekt üben die Studierenden die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Expertisen sowie die wissenschaftliche Arbeitsweise. Die Aufgabenstellung erfolgt hierbei anhand aktuell laufender Forschungsprojekte.

3. Semester: Nachweis der Fähigkeit zur wissenschaftlichen Arbeit Anhand der Masterthesis weisen die Studierenden nach, dass sie in der Lage sind, eine wissenschaftliche Problemstellung selbstständig erfolgreich zu bearbeiten. Die Masterthesis kann u. a. auch eine Fortführung aus der Problemstellung des Interdisziplinären Entwicklungsprojektes sein. Sie kann aber auch ein hiervon unabhängiges Projekt darstellen.

Forschungsziele

Das Forschungszentrum für interaktive Materialien bearbeitet Forschungsprojekte in folgenden Lebensbereichen:

  • Mobilität, Leichtbau und Funktionalität
  • Gesundheit
  • Sicherheit
  • Umwelt, Recycling
  • Komfort

In all diesen Bereichen geht es darum, neue Materialien zu entwickeln. Häufig bilden diese Materialien Schnittstellen zwischen Vorrichtungen und dem Menschen.

zurück zur Hochschule

Weitere Master-Studiengänge

Design Textile Chain Research