Schließen

Ausbildung Maßschneider: Hochschulen & Studiengänge

Ausbildung Maßschneider - Dein Studienführer

Du willst deinen Maßschneider Ausbildung absolvieren? Wir haben für dich 8 Hochschulen mit Standorten in verschiedenen Städten, an denen du den Maßschneider Ausbildung absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 8 Hochschulangebote für den Maßschneider Ausbildung findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

8 Hochschulen bieten Maßschneider mit Ausbildung Abschluss an

Ausbildung

Es gibt in Deutschland zwei große Ausbildungssysteme: die duale Ausbildung und die schulische Ausbildung.

Viele Berufe, vor allem kaufmännische und handwerkliche, kann man im dualen System erlernen. Hier sind die Auszubildenden vom ersten Tag an im Betrieb tätig und sammeln so wertvolle Praxiserfahrung. Hier stehen vor allem die Vermittlung von fachlichen Fähigkeiten und Kenntnissen im Vordergrund. An ein bis zwei Tagen besuchen die Auszubildenden zusätzlich die Berufsschule, um die betrieblichen Fachkenntnisse mit weiterem theoretischen Wissen anzureichern. Alternativ kann der schulische Teil der Ausbildung auch im Blockunterricht erfolgen. Dies bedeutet, dass der Azubi für bis zu acht Wochen am Stück die Berufsschule besucht. Abgeschlossen wird die duale Ausbildung in der Regel nach drei bis dreieinhalb Jahren. Die Abschlussprüfung erfolgt ist für den jeweiligen Ausbildungsberuf bundesweit einheitlich. Nach bestandener Prüfung erhält der ehemalige Auszubildende neben seinem Berufsschulzeugnis, ein Zeugnis des Ausbildungsbetriebs sowie ein Zeugnis der zuständigen Institution.

Im Gegensatz zum dualen Ausbildungssystem, erfolgt die schulische Ausbildung, wie der Name schon sagt, in einer schulischen Einrichtung und nicht in Kooperation mit einem Ausbildungsbetrieb. Abhängig vom Bundesland ist eine schulische Ausbildung ebenfalls mit dem Erwerb eines höheren Bildungsabschlusses verbunden. Um das Gelernte auch unter realen Bedingungen anwenden zu können, absolvieren die Auszubildenden immer wieder branchenspezifische Praktika. Die Dauer der schulischen Ausbildung richtet sich insbesondere nach dem angestrebten Ausbildungsberuf und der beruflichen Vorbildung des Azubis. So kann sich die Ausbildung zwischen einem und dreieinhalb Jahren erstrecken. Der wohl größte Unterschied zu anderen Ausbildungsformen liegt in der Vergütung – nur die wenigsten schulischen Ausbildungen werden vergütet und sollte sich der Auszubildende für eine private Einrichtung entscheiden, fällt sogar noch Schulgeld an. Doch auch hier gibt es genügend Möglichkeiten einer staatlichen Förderung. Wie im dualen Ausbildungssystem, wird auch die schulische Ausbildung mit einer Prüfung abgeschlossen.


Maßschneider

Bei einem schief sitzenden Anzug läuft dir ein Schauer über den Rücken? Ein schlecht genähtes Kleid treibt dich in den Wahnsinn? Und wenn es ums Kürzen, Abstecken und Umnähen geht, blüht dein Perfektionismus und Hang zur Genauigkeit so richtig auf? Wie wäre es dann mit einer Ausbildung als Maßschneider? Hier lernst du auf professioneller Ebene, wie du Kleidungsstücke aller Art den Kundenwünschen anpasst. Aber pass auf, einmal Profi, werden wahrscheinlich schon bald Freunde und Familie mit ihren schlecht sitzenden Teilen bei dir Schlange stehen. 

Was lerne ich in der Ausbildung?

In der Ausbildung zum Maßschneider bekommst du alle praktischen Fähigkeiten, die du später in deinem Beruf brauchst. Deshalb ist deine Arbeit auch von Anfang an sehr praktisch orientiert. Neben handwerklichem Geschick an der Nähemaschine und beim Zuschneiden von Stoffen, benötigst du allerdings auch ein wenig Spaß an Mathematik. Denn Kalkulieren, wie viel Stoff du benötigst und welchen Preis deine Kunden dementsprechend bezahlen müssen, gehört zu einem wichtigen Bestandteil des Berufs des Maßschneiders. 

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Du kannst eine duale Ausbildung absolvieren, bei der du einen Teil in einer Schneiderei verrichtest und ansonsten eine Berufsschule besuchst, es gibt aber auch die Möglichkeit einer rein praktischen Ausbildung, die du nur in einem Betrieb oder Atelier abschließt. Zumeist ist nur ein Schulabschluss notwendig, es gibt aber auch Schulen, die die mittlere Reife verlangen. Am besten informierst du dich vorab, welches Modell für dich am passendsten ist und du die notwendigen Bedingungen erfüllst.

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich?

Nach der Ausbildung kannst du noch den Meistertitel machen. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn du dich selbstständig machen willst. Ansonsten winken Berufschancen in Maß- und Änderungsschneidereien, Kostümabteilungen von Theatern, Filmstudios oder Fernsehanstalten oder bei Bekleidungshäusern mit Änderungsdienst.