Schließen
Sponsored

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Modemanagement in Mannheim gesucht?

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Modemanagement in Mannheim - Dein Studienführer

Du willst Modemanagement als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Mannheim absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Mannheim recherchiert, an denen du Modemanagement als Berufsbegleitendes Präsenzstudium absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Modemanagement als Berufsbegleitendes Präsenzstudium in Mannheim findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Berufsbegleitendes Präsenzstudium

Weiterbildungen sind heutzutage fester Teil der Berufswelt. Mit einem berufsbegleitenden Präsenzstudium hast du die Möglichkeit, dich fachlich weiter zu bilden, was dir weitere Türen in einer Karriere öffnen kann. Bei dieser Art von Studium besuchst du regelmäßige Vorlesungen und Seminare, die oft abends oder am Wochenende stattfinden. Das Studium bereitet dich darauf vor, neue Aufgabenfelder in deinem Beruf zu übernehmen, gibt dir aber auch die Chance, dich persönlich weiterzubilden, indem du Job und Studium gleichzeitig meisterst.

Unterschiedliche private, aber auch staatlich anerkannte Hochschulen bieten Fächer wie beispielsweise Modemanagement an. Dabei ist die Hochschulreife eine Voraussetzung, um am Studium teilzunehmen. Unmöglich ist es allerdings nicht, auch ohne Hochschulreife zu studieren. So kannst du über eine abgeschlossene, thematisch passende Berufsausbildung und zusätzlicher Berufserfahrung die Zulassung zu einem Studium bekommen.


Modemanagement

Kreativität und ein Gespür für Zahlen und Gewinne schließen sich für dich nicht aus? Du bist organisiert, hast neue und innovative Ideen und gibst gern den Ton an? Dabei weißt du genau, was angesagt ist und bist schon immer im trendigsten Bikini auf der neuesten Modewelle mitgeschwommen? Wenn du Lust hast, ein wirtschaftliches Studium mit dem kreativen Geist der Fashionwelt zu kombinieren, dann könnte ein Modemanagement Studium genau das sein, was du suchst. 

Was lerne ich in diesem Studium?

Ein Modemanagement Studium kombiniert die Grundlagen eines BWL-Studiums mit Schwerpunktmodulen zum Thema Fashion. Dein Stundenplan besteht also aus Fächern wie Rechnungswesen, Marketing, Kommunikation oder VWL gepaart mit Kursen zu Markenmanagement, Design, Trendscouting oder Unternehmensberatung. Am Ende deiner Studienzeit bist du also perfekt ausgebildet, um sowohl mit kaufmännischen Kompetenzen als auch mit modischem Fachjargon und Trend-Know-How zu glänzen. 

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Um ein Modemanagement Studium absolvieren zu können, benötigst du entweder das Abitur oder Fachabitur. Allerdings ist es an einigen Hochschulen auch möglich ohne diesen Abschluss zu studieren. Welche Bedingungen du in diesen Fällen erfüllen musst, erfragst du am besten direkt bei der Hochschule deiner Wahl.

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich?

Mit einem Modemanagement Studium wirst du Mode nicht selbst entwerfen, sondern vielmehr als Brandmanager, Produktmanager, Einkäufer oder Sales Manager für Modeunternehmen die Strippen hinter den Kulissen ziehen. Durch den wirtschaftswissenschaftlichen Teil deines Studiums stehen dir also allerlei Tätigkeitsfelder offen, die kaufmännische Fähigkeiten benötigen. Mit deinem Know-how aus Modetheorie, Modetechnologie, Modekommunikation und Modedesign bist du nun allerdings auch ein absoluter Branchenkenner. Nach dem Abschluss stehen dir also einige Positionen offen und du kannst bei Modemarken, Bekleidungsherstellern, Textilunternehmen, Modemagazinen oder anderen Unternehmen mit Lifestyle-Bezug beruflich durchstarten.


Weitere Informationen zum Modemanagement Studium
Berufsbegleitendes Präsenzstudium Modemanagement in Mannheim

Berufsbegleitendes Präsenzstudium Modemanagement in Mannheim

Mannheim

Zwischen Rhein und Neckar liegt die Perle aller deutschen Studentenstädte: Mannheim. Architektonische Highlights sind das Stadtschloss, in dem sich die Universität Mannheim befindet, der Wasserturm sowie die Innenstadt, die in Quadraten angeordnet ist. Innerhalb der Quadrate gibt es keine Straßennamen. Stattdessen sind die einzelnen Wohnblöcke der Innenstadt mit Buchstaben und Nummern versehen, die als Straßennamen fungieren. Mannheim ist mit seinen Hochschulen, Musikschulen und Akademien besonders als Bildungsstadt bekannt.

Mode in Mannheim studieren

In der ganzen Stadt flanieren Studierende über die Einkaufsstraßen oder sie machen es sich in den Cafés der Stadt bequem. Besonders beliebt sind hierbei die Quadrate, der Jungbusch und die Schwetzinger Vorstadt. Auch entlang von Rhein und Neckar kann man auf Scharen von Studierenden treffen, die es sich am Wasser gemütlich machen. Wer ein Studium im Bereich Mode sucht, ist daher in Mannheim bestens aufgehoben. Die Studentenstadt bietet fleißigen Studierenden alles, was es zu einer erfolgreichen Ausbildung bedarf.

Alle Hochschulen in Mannheim

Pro

  • In Mannheim kannst du an insgesamt 15 Hochschulen deinen Studieneinstieg wagen – dabei reicht die Auswahl von der klassischen Universität über Angebote für das duale Studium bis hin zu kreativen Akademien
  • Zwischen grünen Oasen und industriellem Großstadtcharme darfst du hier deine Seminarpausen an den Springbrunnen am Friedrichsplatz verbringen, Tiere und tropische Pflanzen im Luisenpark bestaunen oder dem Mannheimer Nachtleben in Jungbusch frönen
  • Studieren wie in Kaiserzeiten? Das geht! Denn ein Teil der Seminar- und Hörsäle der Universität Mannheim befinden sich im prächtigen Barockschloss der Stadt

Contra

  • T3 4? Oder D6 15? Mannheim wird auch Quadratestadt genannt, denn statt Straßennamen wird ein System aus Zahlen und Buchstaben verwendet – das kann zunächst auf Verwirrung stoßen
  • Bei Mietpreisen von 13,26 Euro pro Quadratmeter sind Mann (und Frau) hier etwas länger auf der Suche nach dem richtigen Heim
  • „Du Dackl!“ hat der Uniprofessor gerufen, das klingt zwar süß, heißt im freischnäuzigen Mannheimer Dialekt aber „Du Dummkopf – an die direkte Art der Mannheimer muss man sich eben erst gewöhnen