Modemanagement / Textilmanagement – Alle Infos zum Studium

« Zur Übersicht Mode Studiengänge und Ausbildungen

Mode- und Textilmanager stellen die Schnittstelle zwischen Design und Produktion im Bereich Stoffe und Mode dar. Sie besitzen umfangreiches theoretisches Wissen über Materialien und Verarbeitung, kennen die Textil- und Modebranche. Sie verfolgen Trends und Entwicklungen der Märkte bis in die kleinsten Details und entwickeln so ein sicheres Gespür für die Marktlage. Mode- oder Textildesigner überwachen die Kollektionsgestaltung, Beschaffung und Produktion, Vertrieb und Vermarktung von Mode-, Lifestyle- und Bekleidungsartikeln.

Die Hochschule Reutlingen bietet den Studiengang Textiltechnologie – Textilmanagement an, der in einer Regelstudienzeit von 6 Semestern mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts (B.A.) abgeschlossen wird. Hier werden die Inhalte der Textiltechnik mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen erweiter. Die Hochschule Albstadt-Sigmaringen hat den Master Textil- und Bekleidungsmanagement im Angebot, der auf die gestiegenen Anforderungen an Führungskräfte in der Modebranche vorbereitet. Vermittelt werden im Studium folgende Inhalte:

  • Qualitätsmanagement und innovative Bekleidungssysteme
  • Enterprise Resource Planning (ERP)
  • Marketing
  • Internationale Wirtschaft
  • Betriebliche Informationssysteme

Neben theoretischem Wissen werden auch praktische Kenntnisse vermittelt, die etwa in Projektarbeiten mit Modenschau, Ausstellung und Präsentation angewendet und vertieft werden können. Mit der Bachelorarbeit im sechsten Semester wird das Studium abgeschlossen.

Auch andere Bildungsträger bieten Studiengänge im Bereich Modemanagement – oder Textilmanagement an. So kann an der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach Textilmanagement studiert werden, der EC Europa Campus und die EMBA bieten Mode- und Trendmanagement an. An der EBC Hochschule kann man Luxury & Fashion Management studieren und die AMD Hochschule biete Mode- und Designmanagement an. Wer im AUsland studieren möchte, kann z.B. Amsterdam Fashion Institute (Institut der HvA) Textile and Clothing Management in englischer Sprache belegen.

Berufsfelder nach dem Studium

Studierte Mode- oder Textilmanager sind gefragte Fachleute, die in vielen Branchen arbeiten können. Sie arbeiten als Einkäufer, Produktmanager, Sales Manager oder Produktionsmanager oder sind als Designer selbstständig tätig. Sie arbeiten im Kollektions-, Marken- und Produktmanagement oder sind beratend tätig. Mögliche Arbeitgeber sind etwa

  • Mode- und Textilhersteller
  • Modelabel
  • Laden- und Kaufhausketten
  • Architekten und Bauunternehmungen
  • Unternehmensberatungen

Für wen ist das Studium geeignet?

Interesse und Freude an Mode und Gestaltung sind absolute Grundvoraussetzungen für ein Studium, ebenso Kreativität und ein Gespür für modische Trends. Bewerber sollten zudem auch Interesse an betriebswirtschaftlichen und technischen Themenfeldern haben und auch künstlerische Ambitionen besitzen.