Textilbetriebswirt Ausbildung und Studium

Informiere dich hier ausführlich über die Qualifikation zum Textilbetriebswirt. Wir sagen dir, was sich dahinter versteckt, welche Voraussetzungen du mitbringen musst und wie deine beruflichen Perspektiven aussehen.

In Kürze

  • Dauer: 2,5 Jahre 
  • Voraussetzung: Fachabitur oder Abitur
  • Art der Durchführung: Duale Ausbildung oder Duales "Studium" (Betrieb & Fachakademie)
  • Abschluss: Kaufmännischer Berufsabschluss und Staatlich geprüfter Textilbetriebswirt / Textilbetriebswirt (BTE)

Die Ausbildung im Überblick

Textilbetriebswirte werden in Industrie- und Handelsunternehmen aus der Textilbranche für betriebswirtschaftliche Fach- und Führungsaufgaben in der mittleren Führungsebene eingesetzt.

Die Aufgaben eines Textilbetriebswirts sind vielfältig, Tätigkeitsfelder sind in Kundenservice, Controlling, Materialwirtschaft und Einkauf, Vertrieb und Marketing angesiedelt. Zudem beraten sie andere Fachkräfte und Manager in Unternehmen. Textilbetriebswirte haben einen Überblick über die Entstehung und Produktion von Stoffen und Kleidung und nutzen diesen für die Vermarktung und weitere Werbestrategien.

Duale Ausbildung Textilbetriebswirt

Wenn dein Ziel ist, in der Textilbranche Karriere zu machen, könnte eine Ausbildung zum Textilbetriebswirt genau das Richtige für dich sein. Die Ausbildung ist doppelt qualifizierend, das heißt du erwirbst einen Abschluss in einem kaufmännischen Ausbildungsberuf sowie den Abschluss „Textilbetriebswirt“. Die Ausbildung ist dual organisiert, das heißt du arbeitest als Auszubildender in einem Unternehmen der Mode- und Textilbranche mit und besuchst parallel die Berufsschule.

Duales Studium Textilbetriebswirt (BTE)

Daneben gibt es noch zahlreiche Unternehmen die ein "duales Studium Betriebswirt" anbieten. Dieses findet in Zusammenarbeit mit der LDT Fachakademie für Textil und Schuhe Nagold statt, darunter sind viele namenhafte Unternehmen wie Zara, OLYMP, s.Oliver und mehr. Was du wissen solltest: Es handelt sich hierbei nicht um eine akademisches Studium, das mit dem Bachelor abschließt, sondern mit dem Abschluss Textilbetriebswirt (BTE). BTE steht für den Bundesverband des Deutschen Textileinzelhandels e.V., an dessen Qualitätsansprüchen das duale "Studium" angelehnt ist. Du kannst sich also darauf verlassen, dass die Qualität sehr hoch ist – auch wenn du nachher keinen akademischen Abschluss hast, wie es beim Modemanagement Studium der Fall ist.

Egal, ob in einer klassischen dualen Ausbildung oder im dualen "Studium" – du brauchst die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife (Abitur oder Fachabitur) sowie einen Ausbildungsvertrag in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf. Ziel ist es, dich als Führungskraft für die Textilbranche auszubilden.

Übrigens, es gibt auch Weiterbildungen zum Textilbetriebswirt, die sich an Angestellte aus der Textilbranche richten, die ihre Kompetenz erweitern möchten.

Alles, was du über den Textilbetriebswirt wissen musst!

Um dir die Suche nach einem Ausbildungs- bzw. Traineepartner zu erleichtern, listen wir dir hier Akademien im Bereich Modemanagement sowie einige Unternehmen, die den Textilbetriebswirt anbieten.

Unternehmen aus der Textilbranche

Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder
  • Fachgebundene Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife

und

  • Ausbildungs- oder Traineevertrag mit einem Unternehmen der Textilbranche 

Persönliche Voraussetzungen

Folgende Eigenschaften werden in Job und Ausbildung verlangt und sollten zu dir passen:

  • Kaufmännisches Denken, analytische Fähigkeiten und Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Überwachen der Betriebskosten und Bewerten der Kostenfaktoren) 
  • Serviceorientierung, Kommunikationsstärke sowie Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick (z.B. beim Umgang mit Kunden und Lieferanten)
  • Organisatorische Fähigkeiten (z.B. beim Planen der Produkt¬ und Vertriebsstrategien) 

Bewerbung

Die Bewerbung erfolgt immer bei dem Unternehmen, egal, ob du dich für eine klassische duale Ausbildung oder das Studienmodell Betriebswirt (BTE) entscheidest.

Inhalte und Ablauf

Ausbildung oder Studium zum Textilbetriebswirt beginnen jedes Jahr im August, Ausbildungen manchmal auch später.

Machst du eine duale Ausbildung in einem Betrieb, arbeitest du hier für 2,5 Jahre mit und wechselst regelmäßig die Abteilung, um einen Einblick in unterschiedlichste Unternehmensbereiche zu erhalten. Parallel besuchst du die Berufsschule, entweder zweimal wöchentlich oder blockweise für mehrere Wochen am Stück.

Machst du eine Trainee-Ausbildung bei einem Betrieb in Kooperation mit der LDT Nagold, verbringst du insgesamt 12 Monate an der Fachakademie und 18 Monate im Betrieb. Das Ablegen der Ausbildereignungsprüfung gehört hier immer dazu.

Das lernst du in Theorie und Praxis:

  • Warenkunde, Materialkunden
  • Textilprüfung
  • Textilveredelung
  • Konfektionslehre
  • Dessinierlehre
  • Webereitechnologie/Maschentechnologie
  • Mathematik
  • Rechnungswesen
  • Wirtschafts- und Sozialkunde
  • Betriebswirtschaft
  • Absatz und Beschaffung
  • Verwaltung, Personal, Organisation
  • Rechtskunde
  • Betriebs- und Werbepsychologie
  • Datenverarbeitung 

Berufliche Perspektiven nach der Ausbildung

Textilbetriebswirte arbeiten vorwiegend in der Textilindustrie und sind dort operativ und strategisch an der vorausschauenden Planung des Unternehmens und an dessen Marktpositionierung beteiligt.

Mögliche Arbeitgeber sind: 

  • Textil-Einzelhandel
  • Textil-Großhandel
  • Textil-Versandhandel
  • Textil- und Bekleidungsindustrie/-herstellung

Was sie hier machen, unterscheidet sich nach Arbeitgeber und persönlicher Qualifikation. Sie sind für den Einkauf von Stoffen, Rohstoffen und Betriebsmitteln zuständig. Sie planen die Produktion bzw. den Einkauf, indem sie Produktionsstätten auswählen oder bei Geschäftspartnern im In- und Ausland Angebote einholen. Anschließend führen sie mit Kunden und Lieferanten Verhandlungen über Mengen, Qualitäten und Lieferkonditionen. In Abstimmung mit der Unternehmensleitung planen sie das Wachstum des Betriebs und ermitteln zusätzliche Absatzmöglichkeiten. Weiterhin entwickeln sie Produkt-, Marketing- und Vertriebsstrategien und setzen diese um. Daneben stellen sie die Umsatzzahlen für die Unternehmensleitung bereit und erstellen Bilanzen sowie Gewinn- und- Verlust-Rechnungen. Textilbetriebswirte sind also echte Allrounder!

Weiterlesen

Es gibt jede Menge verschiedene Berufsbilder im Bereich Modedesign. Designer, Schnittdirectrice und mehr zählen dazu. Lies hier, was es alles gibt:

Berufe im Modedesign

Die Alternative: Textilmanagement Studium

Mit Abitur und Fachabitur steht dir als Alternative natürlich auch noch ein akademisches Studium offen! Studiengänge wie Textilmanagement, Modemanagement oder Modemarketing vermitteln betriebswirtschaftliche Kenntnisse auf hohem Niveau. Mit dem Bachelor in der Tasche stehen die Chancen auf Führungspositionen im mittleren Management langfristig ebenfalls gut. Wer besonders hoch hinaus will, kann mit einem Master noch einen draufsetzen – ein Master ist mit dem Textilbetriebswirt-Abschluss nicht möglich!

Dir ist Praxis wichtig? Kein Problem, denn Textil-Studiengänge gibt es nicht nur in Vollzeit, sondern auch als Duales Studium.

Vollzeitstudium

Ausführliche Informationen zum Studium: Inhalte, Voraussetzungen, Karriere und passende Hochschulen.

Textilmanagement Studium

Modemanagement Studium

Modemarketing Studium

Duales Studium

Ausführliche Informationen zum dualen Studium: Unternehmen, Hochschulen und Voraussetzungen und Karriere.

Duales Studium Textilmanagement

Duales Studium Modemanagement

Duales Studium Textil- und Bekleidungstechnik

War dieser Text hilfreich für dich?

4,33 /5 (Abstimmungen: 3)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de