Schließen

Mode Studium: Alles zum NC

Der Numerus Clausus wird von vielen Studieninteressenten gefürchtet, denn er ist eines der meistverbreiteten Instrumente zur Auswahl und Zulassung von Bewerbern. Auch für ein Mode Studium gibt es unterschiedliche NC-Werte, die man erstmal „überspringen“ muss, um sich einschreiben zu können. Aber der NC ist bei Weitem nicht alles.

Was du von Anfang an wissen solltest: Wenn du dich für ein Modedesign Studium interessierst, gibt es keinen NC. Die Hochschulen, Akademien und Modefachschulen wählen ihre Studierenden nicht anhand von Abiturnoten aus, sondern verlangen eine Bewerbungsmappe. Bei manchen Hochschulen ist diese Mappe auch nur der erste Teil des Aufnahmeverfahrens und du musst noch einen zweiten Part, z.B. mit Gesprächen mit Professoren oder Projektarbeiten, überstehen. Auf all dies gehen wir in unserem Artikel zum künstlerischen Eignungstest ein.

Zurück zum NC: Ausgehend von der Definition ist der Numerus Clausus nicht einfach dein Notenschnitt, sondern die Hochschulen können auch noch weitere Kriterien in den NC einfließen lassen. Das können im Modebereich z. B. passende vorherige Ausbildungen oder Praktika sein. Solche Voraussetzungen erhöhen, je nach Hochschule und Auswahlverfahren, deine Chancen auf einen Studienplatz.

Alle Infos zum
NC im Mode Studium

Zulassung zum Mode Studium: NC, Auswahlverfahren und mehr

Je nach gewünschtem modischen Studiengang muss man unterschiedliche Voraussetzungen mitbringen bzw. erfüllen. Wir gehen darauf in unserem ausführlichen Ratgeberartikel ein. Daher hier in aller Kürze: Unter anderem gibt es solche Voraussetzungen von den Unis, FHs, Akademien und Mode(fach)schulen:

Auf den letztgenannten Punkt gehen wir nachfolgend näher ein. Dabei muss man allerdings zwischen den verschiedenen Studiengängen ganz klar unterscheiden.

NC für Modemanagement und Textilmanagement

Die meisten Management-Studiengänge werden von privaten Hochschulen und Akademien angeboten. Dort gibt es keine NCs, sondern individuelle Auswahlverfahren. Wie wir auch in unserem Artikel zu staatlichen Modemanagement Studium berichten, ist die Auswahl an staatlichen Modemanagement Studiengängen sehr überschaubar. Wir haben die Auswahl inkl. NC-Werten zusammengetragen:

Logo der Hochschule Reutlingen

Studiengang: Textilmanagement

NC: wird nicht veröffentlicht

Vergabeverfahren: Alles nach Notenschnitt. Mit Berufsausbildung und beruflicher Praxis im Modebereich kann die Durchschnittsnote verbessert werden.

Logo der HAW Hamburg

Studiengang: Bekleidung – Technik und Management

NC: 8,2 Punkte (SoSe 2020), 9,0 Punkte (SoSe 2021)

Vergabeverfahren: Punktesystem (Notenschnitt ergibt 3 bis 15 Punkte, Berufsausbildung in der Mode 5 Punkte, Teilnahme an einem internetbasierten Self-Assessment-Verfahren)

Logo der Hochschule Niederrhein

Studiengang: Textile and Clothing Management

NC: alle zugelassen (WS 2019/2020)

Vergabeverfahren: 80% nach Notenschnitt, Rest über Wartezeit oder Losverfahren

NC für Modedesign und Textildesign

Zum NC für Modedesign kann man ruckzuck etwas sagen: Es gibt nämlich keinen. Die Hochschulen suchen ihre Studenten mit einem mehrstufigen Bewerbungsverfahren aus, mehr darüber erfährst du in unserem Artikel zum Eignungstest

Bei der Zulassung für ein Modedesign Studium ist es auch egal, ob du dich an einer privaten oder staatlichen Hochschule bewirbst. Es wird kein NC verlangt, sondern immer eine Bewerbungsmappe mit kreativen Arbeiten, von Designentwürfen über Zeichnungen bis zu Collagen. Da die Arbeiten streng bewertet werden und es viele Bewerber auf wenige Modedesign-Studienplätze gibt, buchen zahlreiche Interessenten auch Mappenkurse. Anbieter findest du in unserer Datenbank für Mappenkurse.

Reform des Auswahlverfahrens in NRW

Nicht nur im Studiengang Medizin ist in fast allen Bundesländern zum Sommersemester 2022 das Auswahlverfahren reformiert worden, sodass nun Wartesemester kein eigenes Auswahlkriterium mehr sind. Auch in den örtlichen Zulassungsverfahren der einzelnen Unis in Nordrhein-Westfalen – das Bundesland mit den meisten Studis, deshalb finden wir das besonders erwähnenswert – erhalten Wartesemester ab dem Sommersemester 2021 weniger Gewicht, denn in NRW gibt es keine explizite “Wartezeitquote” mehr. Stattdessen können die Unis in NRW zwei Hauptquoten nutzen:

  • zu 20 % die Abiturbestenquote und
  • zu 80% das Auswahlverfahren der Hochschule (AdH)

Wichtiger Punkt also hier für dich, falls du Wartesemester sammelst: Auch bei örtlichen Zulassungsverfahren werden in NRW ab jetzt "nur” noch maximal sieben Wartesemester berücksichtigt. Das entsprechende Hochschulzulassungsgesetz NRW wurde bereits 2019 geändert. Hier findest du die reformierte Fassung des Gesetzes.

Fazit: Mode Studiengänge haben selten NCs

Da sehr viele Studiengänge, von Modemanagement über -journalismus bis -design von privaten Hochschulen und Akademien angeboten werden, ist dein Abischnitt bzw. Notenschnitt in der Regel nicht ausschlaggebend. Nur wenige staatliche Hochschulen nutzen ihn als Auswahlinstrument, die privaten Anbieter führen alle individuelle kleine Auswahlverfahren, z.B. mit Allgemeinwissenstests, durch.

War dieser Text hilfreich für dich?

4,38/5 (Abstimmungen: 13)