Voraussetzungen für ein Textil- und Bekleidungstechnik Studium

Du willst Textilingenieur werden oder ein anderes technisches Mode Studium machen? Erfahre hier, ob du das Zeug dazu hast – nämlich, ob du alle Voraussetzungen der Unis und FHs erfüllst.

Im Unterschied zu den "klassischen" Modestudiengängen, wo es auf Kreativität ankommt, erfolgt die Auswahl der Studierenden für Textil- und Bekleidungstechnik, Textiltechnologie, Textile Strukturen und Technologien und Co. häufig über einen Numerus Clausus (NC). Aber keine Panik – auch ohne Glanz-Zeugnis ist der Textiltechnik-Studienplatz realistisch zu ergatttern. Welche weiteren Kriterien eine Rolle spielen und was es mit dem NC auf sich hat, erläutern wir dir nun.

Uni oder FH: Der richtige Schulabschluss

Die grundsätzlichen Voraussetzungen "auf Papier", die man mitbringen muss, um überhaupt eine Chance auf die Immatrikulation (Einschreibung in den Studiengang) zu haben, sind folgende:

  • Fachhochschulreife: Wenn du an einer Fachhochschule studieren möchtest, brauchst du die FH-Reife, auch als Fachabitur bezeichnet.
  • Allgemeine Hochschulreife / Abitur: Da ein Studium im Bereich Textiltechnik auch an Universitäten angeboten wird, ist teilweise auch das Abitur nötig. Nur mit dem Abi kannst du nämlich an Unis studieren.

Numerus Clausus (NC)

Egal, ob Uni oder FH – viele Hochschulen erhalten mehr Bewerbungen als sie Studienplätze anbieten können. Um sich die Auswahl der passenden Kandidaten zu erleichtern, kommt ein Auswahlverfahren zum Einsatz: Der Numerus Clausus, kurz NC.

Hierbei handelt es sich NICHT um die Abschlussnote, nach der aussortiert wird. Nein, in den NC spielen auch weitere Faktoren mit rein. Zum Beispiel ist es üblich, dass nicht nur auf die Gesamtnote des letztens Zeugnisses geschaut wird, sondern auch auf die Noten in den Fächern, die für das Studium besonders wichtig sind. Mathe oder andere Naturwissenschaften zum Beispiel. Auch Praktika, Ausbildungen oder ähnliches können die Chancen auf den Studienplatz erhöhen. All diese Faktoren werden mit Punkten bewertet. Die Bewerber mit den meisten Punkten erhalten einen Studienplatz.

Wie das NC-Verfahren genau gestaltet ist, entscheidet die Hochschule.

Um dir einen Eindruck vom NC bei Textiltechnik geben zu können, haben wir einige Beispiele aus dem Wintersemester 2017/2018 für dich recherchiert:

  • HAW Hamburg – Studiengang Bekleidung - Technik und Management: 6,6 Punkte (0 Wartesemester) oder 13 Wartesemester (19,4 Punkte)
  • Hochschule Kaiserslautern – Studiengang Kunststoff-, Leder- und Textiltechnik: zulassungsfrei
  • Hochschule Niederrhein – Studiengang Textile and Clothing Management: Note 2,6 (0 Wartesemester) und Studiengang Textiltechnik: Note 3,2 (0 Wartesemester)
  • Hochschule Reutlingen – Studiengang Textiltechnologie- Textilmanagement: individuelle Eignungsprüfung
  • Westsächsische Hochschule Zwickau – Studiengang Textile Strukturen und Technologien: zulassungsfrei

Vorpraktikum

Nicht immer notwendig, teilweise aber Pflicht: Manche Hochschulen wollen erste Praxiserfahrung sehen. Das kann ein Vorpraktikum sein (z. B. an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin üblich) oder ein Praktikum, dass bis zum 3. Semester in einem passenden Bereich absolviert werden muss (z. B. an der Hochschule Niederrhein).

Persönliche Eigenschaften, die du mitbringen musst

Zusätzlich zu den oben genannten harten Fakten solltest du auch einige Voraussetzungen bezüglich deiner Person erfüllen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Starkes Interesse an technischen Abläufen (Wie funktioniert eine Nähmaschine? Wie wird etwas hergestellt?)
  • Gutes Verständnis von naturwissenschaftlichen Fächern und Lust auf diese Themen (Physik, Chemie)
  • Keine zwei linken Hände, denn im Studium geht es sehr praktisch zu. Unter anderem steht die Konstruktion von Maschinen auf dem Studienplan.

Bewerbung für ein Textil- und Bekleidungstechnik Studium

Wenn du dich für ein Textiltechnik Studium / Bekleidungstechnik Studium interessierst und auch die geforderten Voraussetzungen erfüllst, solltest du dich frühzeitig mit den Bewerbungsfristen vertraut machen. Die verschiedenen Unis bzw. FHs bieten ihre Studiengänge nicht immer zu beiden Semesterstarts (Sommer- und Wintersemester), sondern teilweise auch nur einmal im Jahr an.

Wie man sich bewirbt, was in eine vollständige Bewerbung reingehört und was du sonst noch beachten solltest, haben wir hier für dich zusammengefasst:

Bewerbungsverfahren

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 2)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de