Mode Studium ohne Abitur oder Fachabitur

Nicht jeder hat es bis zum obersten Schulabschluss und damit das Abitur geschafft. Aber nur, weil man in der Schule vielleicht eine Zeit lang wenig Lust zum Lernen hatte, muss man den Traum vom Mode Studium nicht aufgeben. Man kann nämlich auch ohne Abitur Modedesign, Modemanagement, Bekleidungstechnik uvm. studieren. 

Jedes Jahr studieren mehr Menschen ohne Abi. 2015 waren es 51.000 Studenten – ein neuer Rekord (aktuellere Daten gibt es noch nicht). Früher war ein Studium allerdings, vor allem an Universitäten, in der Regel nur Abiturienten vorbehalten. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei und das System ist durchlässiger geworden. Sogar wer ohne Abschluss von der Schule gegangen ist, kann es mit harter Arbeit bis zum Master-Absolventen bringen.

So kommst du ohne Abi an einen Mode-Studienplatz:

Die Hochschule/Modeschule nimmt auch Bewerber mit mittlerer Reife auf

Es gibt tatsächlich ein paar Hochschulen und Modeschulen, an denen du mit Realschulabschluss einen Bachelor machen kannst. Um dir zwei Beispiele zu nennen: Am Atelier Chardon Savard in Berlin (hKDM) kann man mit besonderer künstlerischer Begabung (festgestellt durch ein Auswahlverfahren) den Bachelor Fashion Design machen. Und am Fashion Design Institut in Düsseldorf kann man den Bachelor in Fashion Marketing, Fashion Design oder Modejournalismus mit Realschulsabschluss starten.

Regelung nach Bundesland

Grundsätzlich gilt: Ein (Mode-)Studium ohne Abi oder Fachabi ist überall möglich. Jedoch muss der fehlende höhere Schulabschluss ausgeglichen werden, zum Beispiel durch Berufserfahrung und andere Qualifikationen.

Meistens werden eine abgeschlossene Berufsausbildung sowie weitere Jahre Berufserfahrung verlangt. Dazu kommen weitere Bedingungen.

Leider ist die Anzahl der geforderten Berufsjahre oder manch anderes Kriterium aber von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich.

Beispiele für Regeln der Bundesländer

Wenn du Modedesign, Modemanagement, Bekleidungs- oder Textiltechnologie oder ein anderes Fach ohne Abi studieren möchtest, solltest du entweder auf der Webseite www.studieren-ohne-abitur.de recherchieren oder die Studienberatung deiner favorisierten Hochschulen direkt anrufen. Dort erhältst du die verlässlichsten Informationen.

Wappen des Bundeslandes Hamburg

Hamburg

In der Hansestadt muss man mit einer Aufstiegsfortbildung noch ein Beratungsgespräch an der gewünschten Uni oder FH durchlaufen.

Kannst du diese Fortbildung nicht nachweisen, brauchst du eine Ausbildung, 3 Jahre Berufserfahrung und musst, egal für welchen Studiengang du dich interessierst, einen Eignungstest machen.

Wappen des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

Mit einer abgeschlossenen Aufstiegsfortbildung kannst du dich an jeder Hochschule in jeden Studiengang einschreiben.

Alternativ brauchst du eine fachlich passende Berufsausbildung (2 Jahre) und ebenfalls passende Berufserfahrung (3 Jahre). In besonders begründeten Einzelfällen ist das Mode Studium ohne Abi auch ohne Berufsausbildung möglich.

Willst du einen Studiengang beginnen, der nichts mit deiner Ausbildung zu tun hat, musst du eine Eignungsprüfung bestehen.

Wappen des Bundeslandes Bayern

Bayern

Hast du eine Aufstiegsfortbildung außerhalb Bayerns gemacht, muss diese erstmal anerkannt werden. Außerdem brauchst du ein Beratungsgespräch.

Alternativ klappt das Mode Studium ohne Abi auch mit einer fachlich verwandten Berufsausbildung + 3 Jahre entsprechender Berufserfahrung und einer Eignungsprüfung.

Kurz erklärt: Zur Aufstiegsfortbildung gehören zum Beispiel die Abschlüsse Meister (Handwerk oder Industrie), Fachwirt, Bilanzbuchhalter, Staatlich geprüfter Techniker, Staatlich geprüfter Betriebswirt oder Fachkaufmann.

Sitz der Hochschule zählt

Was du auch bedenken musst: Es kommt natürlich darauf an, in welchem Bundesland die von dir ausgesuchte Uni oder FH ihren Sitz hat. Die privaten Hochschulen und Akademien haben ja oft mehrere Standorte in verschiedenen Bundesländern, aber es zählen trotzdem die Voraussetzungen des Bundeslands, in dem die Hochschule akkreditiert ist.

Ein paar Beispiele:

  • Die AMD Akademie Mode und Design hat u.a. Standorte in Düsseldorf, München und Hamburg. Sie gehört aber zur Hochschule Fresenius mit Stammsitz in Hessen.
  • Akademien wie der EC Europa Campus, die EMBA Medienakademie oder der Campus M21 bieten die Studiengänge zwar u.a. in Hamburg oder Bayern an, der Bachelor wird aber von der Partnerhochschule in Mittweida (Bundesland Sachsen) vergeben.
  • Die Macromedia Hochschule gibt es ebenfalls u.a. in Baden-Württemberg, Berlin oder Nordrhein-Westfalen. Der Hauptcampus liegt aber in München.

Also: Informier dich immer ausführlich, wo und wie du dein Mode Studium ohne Abitur bzw. mit Fachabitur beginnen kannst. Viel Erfolg!

War dieser Text hilfreich für dich?

4,20 /5 (Abstimmungen: 5)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de