Fashion Management Studium

Was ist Fashion Management? Was macht man nach dem Studium beruflich? Wir erklären dir hier, was das Studium ausmacht, welche Voraussetzungen du mitbringen musst und an welchen Hochschulen und Akademien du überall Fashion Management studieren kannst.

Fashion – also Mode – ist ein riesiger Wirtschaftszweig. Hinter den glamourösen Fassaden der Marken steckt jede Menge Arbeit. Denn damit die Mode im Laden oder Online-Shop verkauft werden kann, muss sie nicht nur designt werden. Nein, es müssen Trends untersucht, Konzepte erstellt, Budgets berechnet, Designer/innen beauftragt und Werbekampagnen geplant werden. Natürlich muss die Ware auch noch produziert und ausgeliefert werden. Und das Saison für Saison, Trend für Trend.

Du siehst – hier fällt einiges an. Und genau hier kommen Fashion Manager/innen ins Spiel. Sie arbeiten bei Modefirmen, zum Beispiel bei Marken wie Esprit, H&M, Hugo Boss oder Bekleidungsherstellern und anderen Lifestyle-Unternehmen als Produktmanager/in, Markenmanager/in, im Einkauf und Vertrieb oder als Marketingmanager/in – die Liste der möglichen Jobs ist lang.

Genau aus diesem Grund gibt es Studiengänge, die sich Fashion and Product Management, Fashion and Retail Management, Global Brand & Fashion Management oder Business Administration mit Schwerpunkt Fashion Management nennen.

Studientipp

Sponsored
AMD Akademie Mode & Design Logo

AMD x POLIMODA „SUMMER SCHOOL“

Melde dich für das exklusive 4-wöchige Programm „Fashion Future“ an – und nehme an englischsprachigen Kursen in Florenz und Berlin teil.

Infomaterial anfordern

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

* Pflichtfelder

Sie sind ganz eng verwandt mit Modemanagement-Studiengängen wie zum Beispiel Mode- und Designmanagement oder Mode-, Trend- und Markenmanagement. Der Unterschied zwischen einem Modemanagement Studium und Fashion Management Studium ist manchmal nur die deutsche bzw. englische Bezeichnung: Drin stecken tut das gleiche! Aber aufgepasst: Manche Hochschulen nennen ihre Modemanagement-Studiengänge lieber Fashion Management, weil ein Teil der Vorlesungen auf Englisch stattfindet!

Tipp

Schau dir auch fachverwandte Studiengänge an, wenn du nach Fashion Management suchst. Ein Modemanagement Studium bietet im Prinzip die gleichen Karriereaussichten. Ähnlich, aber doch etwas anders, kann es im Textilmanagement Studium zugehen. In Textil-Studiengängen steht nicht nur Bekleidung im Fokus, sondern Textilien im Allgemeinen.

Wer sich mit besonders hochpreisigen Marken beschäftigen will, findet mit dem Luxury Management Studium wahrscheinlich seinen Traumstudiengang.

Alles Wichtige zum Fashion Management Studium

Studieninhalte

Fashion Management – das sind zwei Worte und das verdeutlicht schon ziemlich gut, wie in diesem Studium zwei Themengebiete miteinander vereint werden.

Zum einen lernst du alles über Mode! Typische Fragestellungen können sein:

  • Welche Besonderheiten hat die Modebranche?
  • Welche Bedeutung hat Mode in unserer Gesellschaft?
  • Wie werden Trends ermittelt?
  • Welche Materialien gibt es?
  • Wie funktioniert die internationale Bekleidungsherstellung?
  • Wie managt man Flächen in Bekleidungsgeschäften?
  • Wie kreiert man eine Lifestyle-Marketingkampagne?

Das ist alles superspannend, ohne Zweifel. Um das alles tiefgründig zu verstehen, braucht man aber auch betriebswirtschaftliches Basiswissen. Und damit sind wir beim Wort „Management“. Fashion Management zu studieren, bedeutet, sich auf ein BWL-fundiertes Studium einzulassen, das betriebswirtschaftliche Inhalte genauso vermittelt wie Mode-Know-how. Auf dem Stundenplan stehen also auch Wirtschaftsthemen.

Typische Studieninhalte im Fashion Management Studium:

Fashion-Themen

  • Bedeutung von Mode
  • Materialkunde
  • Mode-Marketing
  • Marken- und Brandmanagement
  • Flächenmanagement
  • Technologien der Modeindustrie
  • Modedesign, Zeichnen, kreatives Arbeiten 

Management-Themen

  • Unternehmensführung
  • Rechnungswesen
  • Controlling
  • Personalmanagement
  • Marketing
  • Vertrieb
  • Logistik

Weil du nach dem Studium bereit sein sollst für den Einstieg in den Beruf, wirst du im Studium auch Kurse haben, die deine Soft Skills stärken. Projektmanagement, Moderation, Präsentation oder Englisch sind typische Fächer, die auf vielen Stundenplänen vorkommen.

Beachte, dass es sich hierbei um einen Auszug aus möglichen Studieninhalten im Modemanagement Studium handelt. Die konkreten Module findest du in den Lehrplänen (Curricula) der Hochschulen.

Passende Hochschulen für Fashion Management

Voraussetzungen

Um dich bewerben zu können, musst du die formalen Voraussetzungen erfüllen. Aber auch die persönlichen Voraussetzungen spielen eine große Rolle für den Studienerfolg.

Bachelor

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder Fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife (Fachabitur)
  • Alternativ: Meistertitel (→ Mehr zum Thema: Mode studieren ohne Abitur)

Da der Bachelor Fashion Management vor allem an privaten Hochschulen angeboten wird, ist ein Numerus Clausus (NC) selten der Fall.

Master

  • abgeschlossenes Erststudium (Bachelor oder gleichwertig) mit fachlicher Nähe (Modemanagement, Wirtschaftswissenschaften, Betriebswirtschaft oder ähnliches)
  • teilweise bestimmte Note, zum Beispiel 2,5 oder besser

Persönliche Voraussetzungen

Wie du anhand der Studieninhalte ablesen kannst, solltest du offen für Wirtschaftsthemen sein, eine Mathe-Affinität haben und Spaß an Analyse haben. Na und dann brauchst du natürlich noch eine ganz große Leidenschaft für Trends und Lifestyle-Themen.

Ideal ist, wenn Fashion dich einfach interessiert, du ein offenes Ohr für Innovationen und einen Blick für Ästhetik hast. Denn selbst, wenn du die Mode nicht selbst designst, solltest du wissen, worum es im Großen und Ganzen geht, wenn du bei einem Fashion-Unternehmen Karriere machen willst.

Für den Bachelor und Master Fashion Management ist keine Modemappe notwendig!

Bewerbungsverfahren

Fashion Management wird meistens von privaten Hochschulen angeboten. Diese führen ein hochschuleigenes Auswahlverfahren durch, um die besten Kandidaten zu filtern.

Zur Bewerbung gehört meistens das Einreichen eines Motivationsschreibens. Gefällt dieses, darfst du dich persönlich vorstellen und in einem Bewerbungsgespräch von dir überzeugen. Häufig gehört auch ein schriftlicher Test zum Aufnahmeverfahren.

Mehr zu Bewerbungsverfahren für Mode-Studiengänge

Dauer und Verlauf

Bachelor

  • Dauer: 6 - 7 Semester
  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • Pflichtpraktikum oder ganzes Praktikumssemester in der zweiten Studienhälfte
  • Auslandssemester oder -praktikum häufig möglich

Master

  • Dauer: 3 - 4 Semester
  • Abschluss: Master of Arts (M.A.) oder Master of Science (M.Sc.)
  • Praktikum oder Praxisprojekt üblich
  • Auslandssemester oder -praktikum häufig möglich

Die meisten Fashion Management Studiengänge schließen mit dem Bachelor ab, sind also für "Neulinge" geeignet. Wer bereits einen wirtschaftlich basierten Studienabschluss in der Tasche hat und sich nur für die Modebranche qualifizieren will, findet aber auch ein kleines, aber feines Masterangebot.

Wusstest du, dass...

... Frauen in den späten 1800ern lebendige Chamäleons als Broschen am Revers trugen?

... eine Britin im Laufe ihres Lebens durchschnittlich 111 Taschen besitzt?

...Ralph Lauren nie Modedesign studiert hat? Er machte ein BWL-Studium und flog nach kurzer Zeit von der Uni.

Studienformen

  • Vollzeit

    • Der Großteil des Fashion Management Studienangebots wird als klassisches Vollzeit-Studium angeboten.

  • Berufsbegleitend

    • Die Auswahl ist klein, aber vorhanden: Berufstätige, die ihren Job für das Studium nicht aufgeben wollen, können auch in Form eines berufsbegleitenden Präsenzstudiums Fashion Management studieren.

  • Duales Studium

    • Es gibt kaum duale Fashion Management-Studiengänge. Wenn du flexibler bist, was den Umfang an BWL-Themen angeht, kannst du alternativ ein betriebswirtschaftliches duales Studium bei einem Modeunternehmen absolvieren, um beide Interessen miteinander zu verbinden.

Karriere nach dem Fashion Management Studium

Wo arbeiten Fashion Manager/innen? Fashion Manager/innen mit akademischem Abschluss (Bachelor der Master) oder einer fundierten Ausbildung finden Anstellungen bei Modemarken, Modeherstellern, Textilunternehmen oder anderen Betrieben aus der Lifestyle-Branche, etwa bei Modemagazinen.

Was du als Modemanager/in für Tätigkeiten übernimmst, hängt ganz von den beruflichen Zielen ab. Typische Berufsbezeichnungen sind:

  • Retailmanager/in, Storemanager/in, Flächenmanager/in
  • Sales Manager/in, Sales Assistant, Handelsvertreter/in
  • Einkäufer/in, Fashion Buyer
  • Marketing Manager/in, E-Commerce Manager/in
  • Brandmanager/in, Markenmanager/in
  • Produktmanager/in
  • Qualitätsmanager/in

Alle genannten Berufe sind nach einem Fashion Management Studium möglich. Sie sind aber sehr unterschiedlich.

Deshalb stellen wir die zwei Beispiele vor:

Einkäufer/in bei einem Modeunternehmen

Als Einkäufer/in für eine Marke, die selbst Mode produziert, bist du dafür verantwortlich Materialien, die für die Produktion einer Kollektion benötigt werden, zu beschaffen. Damit verbunden sind Aufgaben wie:

  • Angebote bei Lieferanten einholen
  • Aufträge erteilen
  • überwachen, ob alles pünktlich und zu den richtigen Konditionen geliefert wurde
  • Kommunikation mit den verschiedenen Schnittstellen zwischen Design, Einkauf und Vertrieb

Übrigens: Es gibt auch Einkäufer/innen, die nicht für die Modeproduktion einkaufen, sondern für das Unternehmen im Allgemeinen: Vom Toilettenpapier bis zum neuen Grundstück kann das alles sein.

Als Einkäufer/in für ein Modegeschäft, das mehrere Marken führt, orderst du neue Kollektionen bei den bestehenden Modemarken, damit sie passend zur Jahreszeit im Regal liegen. Du suchst neue Marken, führst Verhandlungen und überwachst den Wareneingang und ob ausreichend Ware im Geschäft liegt.

Sales Manager/in

Sales, das ist der Vertrieb. Als Sales Manager/in sorgst du dafür, dass die Mode in die passenden Läden kommt. Dazu arbeitest du mit Produktion und Logistik zusammen, genauso aber mit Marketing und Einkauf. Dich erwarten Aufgaben wie:

  • Überwachung aller Verkaufsaktivitäten
  • Planung von Marketingstrategien
  • Analyse der Modemarkenposition auf dem Markt

Ein enger Kundenkontakt, teilweise auch persönlich, steht auf jeden Fall an, denn Vertrieb kann im Innendienst oder Außendienst stattfinden. Auch die Akquise von neuen Kunden steht auf dem Plan. Das machst du mit Vertriebskampagnen vom Schreibtisch aus, per Hausbesuch bei Modekaufhäusern oder auf Messen.

Weiterlesen

Lerne weitere Berufe aus der Modebranche kennen. In unserer Rubrik Berufswelt stellen wir dir zahlreiche Berufe vor, die man nach dem Mode Studium machen kann.

Berufe mit Mode

Gehalt

Verdient man als Fashion Manager/in gut? Ja, das kann sein. Klar, nicht alle Firmen zahlen gutes Geld, aber nicht nur darauf kommt es an. Gerade in Management-Positionen zählt vor allem der Umfang an Verantwortung.

Nach dem Studium kann es am unteren Ende der Gehaltsskala losgehen, also bei 2.000 Euro (brutto) monatlich oder gleich etwas besser bei 3.000 Euro (brutto) und mehr. Wie sich das Gehalt entwickelt, hängt von der Position ab. 4.000 bis 6.000 Euro (brutto) pro Monat sind realistisch.

Damit du eine Vorstellung möglicher Gehaltszahlen im Bereich Fashion Management bekommst, haben wir Zahlen für dich recherchiert:

Beruf:Geschlecht, Alter:Unternehmensgröße:Monatsgehalt (brutto):
Fashion Expertin / Online Marketingw, 19 Jahreklein1.682 €
Einkäuferin Textilw, 29 Jahreklein4.336 €
Produktmanagerin Textilw, 32 Jahremittel4.677 €
Produktmanagerin Fashionw, 26 Jahreklein1.901 €
Director of Sales Luxury Hotelsw, 44 Jahregroß4.362 €
Store Managerm, 23 Jahregroß3.174 €
Sales Manager International in Fashionm, 27 Jahreklein3.255 €
Filialleiterin Bekleidungw, 32 Jahremittel2.099 €
Versandleiter Bekleidungm, 51 Jahremittel3.354 €
Teamleiterin Logistik - Fashionw, 31 Jahreklein4.999 €

Quelle: Gehalt.de (Stand 07/2020)
Unternehmensgröße: 1-20 Mitarbeiter = klein | 21-100 Mitarbeiter = mittel | 101-1.000 Mitarbeiter = groß | > 1.000 Mitarbeiter = sehr groß

Bitte beachte, dass es sich hierbei um Beispiele handelt. 

Noch mehr Gehälter?

In unserem großen Gehaltsartikel erläutern wir, was man in der Modebranche verdienen kann und vor allem, wovon die Gehaltshöhe abhängt.

Gehalt in der Modebranche

24 Hochschulen und Modeschulen, die Fashion Management anbieten

Alle Ergebnisse

War dieser Text hilfreich für dich?

4,57 /5 (Abstimmungen: 30)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de