Voraussetzungen für ein Modemanagement Studium

Du willst Modemanager werden? Informiere dich hier, welche Voraussetzungen du erfüllen musst, um Mode- oder Textilmanagement studieren zu können.

Modemanagement, Textilmanagement, Modemarketing und Co. sind betriebswirtschaftliche Studiengänge, die zwar kein extremes handwerklich-kreatives Talent wie im Modedesign erfordern, jedoch genauso viel Leidenschaft. Damit ist es aber nicht getan: Auch der Schulabschluss muss passen, manchmal gibt es einen NC oder andere Kriterien spielen eine Rolle.

Damit du abschätzen kannst, ob du das Zeug zum Modemanager hast, haben wir dir hier aufgeschrieben, welche Voraussetzungen verlangt werden.

Voraussetzungen von Fachhochschulen

Das Modemanagement Studium wird überwiegend von (privaten) Fachhochschulen angeboten. Um hier studieren zu können, muss man mindestens die Fachhochschulreife haben, also das Fachabitur, und zwar den schulischen und praktischen Teil. Natürlich kann hier auch jeder Modemanagement studieren, der die Allgemeine Hochschulreife hat, also das Abitur.

Lass dich nicht dadurch verwirren, dass sich viele Fachhochschulen mittlerweile einfach nur "Hochschule" nennen. Die FHs haben einfach das "Fach" weggelassen und versuchen, sich vom Namen her näher an die Unis anzulehnen. Generell bleibt es aber das gleiche. Also: Mit Fachhochschulreife bzw. Fachabitur kannst du an allen Fachhochschulen und Hochschulen studieren.

Voraussetzungen von Universitäten

Universitäten sind die höchsten Bildungseinrichtungen. Wer hier studieren will, muss die Allgemeine Hochschulreife, das Abitur, haben. Allerdings gibt es auch Ausnahmen: Viele Universitäten nehmen mittlerweile auch Fachabiturienten bei entsprechender Eignung. Die Eignung wird über einen Test geprüft (z.B. schriftliche Ausarbeitung und Gespräch). Modemanagement wird allerdings kaum von Universitäten angeboten.

Du hast weder Abi noch Fachabi?

Das muss nicht das Aus sein! Eine berufliche Qualifizierung, bestehend aus einer kaufmännischen Ausbildung im Modesektor und anschließende Berufserfahrung, kann den höheren Schulabschluss ersetzen und zur Aufnahme eines Modemanagement Studiums befähigen. Lies hier weiter:

Mode Studium ohne Abitur

Modemanagement mit Mittlerer Reife?

Wenn du die Schule mit der Mittleren Reife verlassen hast, ist es leider für dich nicht möglich, ohne weitere Qualifikationen ein akademisches Studium mit dem Abschluss Bachelor und (weiterführend) Master zu absolvieren. Dennoch musst du deinen Traum vom Beruf im Fashion Management nicht beerdigen. Es gibt nämlich auch ein paar Modeschulen, die eine Ausbildung anbieten, zum Beispiel als Mode-Textil-Manager, International Fashion Manager oder Fashion Journalist. Eine Ausbildung kann eine gute Alternative zum Studium sein und ggf. den Weg für ein späteres Studium ebnen.

Modeschulen finden

Übrigens: Bietet eine Modeschule dennoch einen Bachelor an, so wird dieser in Zusammenarbeit mit einer Partner-Hochschule durchgeführt. In dem Fall müssen die üblichen Studienbedingungen der Hochschule erfüllt sein, also auch das Abitur oder Fachabitur.

Weitere Voraussetzungen

Zeugnis einsenden, fertig? Nein, manche Hochschulen verlangen die Erfüllung weiterer Kriterien.

Numerus Clausus (NC)

Keine Sorge – auch mit schlechten Noten hast du Chancen auf einen Modemanagement Studienplatz. Der klassische Numerus Clausus wird sowieso nur von staatlichen Hochschulen angewandt. Private Hochschulen gucken zwar auch auf die Noten, haben aber noch ganz eigene Auswahlsysteme. Mehr Infos inkl. Bespiele findest du hier:

NC bei Modemanagement

Praktische Erfahrung

Es kommt nicht häufig vor, kann aber auch eine Voraussetzung sein: praktische Erfahrung in einem kaufmännischen Beruf in der Modebranche. Ist dies der Fall, ist ein mehrwöchiges Praktikum in der Regel ausreichend.

Sprachkenntnisse

Modemanagement-Studiengänge finden teilweise auch auf Englisch statt. Um im Fashion Management Studium zu bestehen, braucht man also gute Englischkenntnisse. In dem Fall verlangen die Hochschulen den Nachweis von Englischkenntnissen auf einem bestimmten Niveau.

Persönliche Eigenschaften, die du mitbringen musst

Als persönliche Eigenschaften und Voraussetzungen für ein Mode- oder Textilmanagement Studium solltest du unter anderem folgendes mitbringen:

  • Nicht nur Interesse an Modetrends, sondern auch Interesse an betriebswirtschaftlichen Fakten. Gute Mathekenntnisse und keine Angst vor Statistik und Zahlen sind absolut hilfreich!
  • Trotzdem brauchst du ein Gespür für die kommenden Trends, um die richtigen Entscheidungen, zum Beispiel für den Einkauf, treffen zu können.
  • Durchsetzungsvermögen und Entscheidungsstärke, schließlich musst du als Modemanager Entscheidungen treffen, von denen ein Teil des Erfolgs der Firma abhängt. Allerdings musst du genauso teamfähig sein, denn als Modemanger arbeitest du in der Regel mit vielen Schnittstellen (Designern, Produzenten etc) zusammen.

Bewerbung für ein Modemanagement Studium

Erfüllst du alle notwendigen Voraussetzungen, um Modemanager zu werden? Dann heißt es: Bewerben. Die Hochschulen haben ganz unterschiedliche Bewerbungsfristen und nicht jedes Modemanagement Studium startet zweimal im Jahr. Du solltest dir also alles Wichtige zum Auswahlverfahren gut durchlesen.

Damit du eine Ahnung davon bekommst, was alles in eine typische Modemanagement-Bewerbung reinkommt, wie Hochschulen Bewerber auswählen und welche Fristen es einzuhalten gilt, haben wir das Alles hier aufgeschrieben:

Bewerbungsverfahren

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 3)

Weiterempfehlen

Wenn dir unser Angebot gefällt, freuen wir uns über eine Empfehlung!

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de