Farb- und Stilberatung Ausbildung

Mode, Style und Kommunikation – Farb- und Stilberater haben einen abwechslungsreichen Beruf und helfen Menschen ihren Charakter auch in ihrem Styling widerzuspiegeln. Doch wie wird man Farb- und Stilberater/in? Wir erklären dir alles was du über die Farb- und Stilberatung Ausbildung wissen musst.

Überblick

Farb- und Stilberater helfen Menschen ihre passenden Schnitte und Farben für einen harmonischen und vorteilhaften Kleidungsstil zu finden. Doch sie beschränken sich nicht nur auf die Kleidung. Auch das passende Make-up, die Haarfarbe und die Frisur: Alles wird passend ausgewählt und auf den jeweiligen Anlass abgestimmt.

Aber eines solltest du wissen: Eine Ausbildung zum/zur Stil- und Farbberater/in wird nur selten angeboten. Der übliche Weg den Beruf auszuüben, ist eine Ausbildung in der Kosmetik, im Friseurwesen oder der Mode- oder Beauty-Branche. Daran schließt du dann eine Weiterbildung zum/zur Stil- und Farbberater/in an. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Modedesigner Ausbildung oder einer Maßschneider Ausbildung? Auch weitere Ausbildungen in der Modebranche können dir eine gute Basis für eine Weiterbildung bieten.

Tipp: Es werden vor allem Fernkurse und Lehrgänge angeboten. Diese können jederzeit abgelegt werden und qualifizieren dich für den Beruf Farb- und Stilberater/in.

Alles zur Farb- und Stilberatung Weiterbildung

Voraussetzungen

Besondere Voraussetzungen für eine Farb- und Stilberater/in Ausbildung gibt es in der Regel nicht. Es kommt jedoch gut an, wenn du mindestens einen Hauptschulabschluss mitbringst und Interesse an Mode und Styling hast. Immerhin arbeitest du mit Kleidung und Trends und solltest daher ein gutes Auge für Ästhetik haben, aber auch die Modebranche im Blick behalten. Zusätzlich gehört es zu deinen Aufgaben mit Menschen zu sprechen und auf deine Klienten eingehen, deshalb solltest du gute Menschenkenntnis und eine gute Kommunikation haben. Der Kunde ist schließlich König!

Ablauf

Die Ausbildung zum/zur Farb- und Stilberater/in ist in der Regel bis zu neun Monate lang und kann als Fernkurs absolviert werden. In diesem Fall bekommst du die Inhalte online oder per Post zugeschickt und arbeitest nach deinem eigenen Rhythmus. Du bist nicht an einen Ort gebunden und kannst dir aussuchen zu welchen Zeiten du lernen möchtest oder nicht. Allerdings setzt das auch viel Selbstverantwortung und Disziplin voraus.

Inhalte

Wie der Name schon sagt, bildet dich eine Farb- und Stilberatung Ausbildung in denBereichen Farbberatung und Stilberatung aus. In der Farbberatung geht es vor allem um die Farbauswahl. Welche Farbkombinationen passen am besten zum Klienten? Was wirkt harmonisch und unterstreicht den Charakter? Auch die Haarfarbe, die Frisur, Schmuck und das Make-up gehören zur Beratung hinzu.

Die Stilberatung beschäftigt sich hingegen mit Schnitten, Mustern und Formen von Kleidung. Es geht aber nicht nur darum die Körperstellen hervorzuheben, die den Klienten gefallen, und die Problemzonen zu kaschieren. Vielmehr formen Stilberater die Figur mit Kleidung und können sogar Menschen optisch länger oder dünner wirken lassen.

Die Farb- und Stilberatung Ausbildung kombiniert die beiden Bereiche. Was in der Ausbildung genau vorkommt, kommt natürlich auf den jeweiligen Anbieter an, dennoch gibt es viele Themen, die in jeder Farb- und Stilberater Ausbildung gelehrt werden. Die typischen Inhalte sind:

  • Farbenlehre
  • Farbberatung
  • Stilberatung für Frauen
  • Make-up und Frisur
  • Stilberatung für Männer
  • Imageberatung
  • Umgangsformen
  • Grundlagen der Beratung
  • Selbstvermarktung

Tipp: Manche Ausbildungen beinhalten neben der Farb- und Stilberatung auch die sogenannte Image-Beratung. Das bedeutet, dass nicht nur auf die Vorlieben der Klienten geachtet werden muss, sondern auch ein Image aufgebaut wird, wie sich der- oder diejenige in der Öffentlichkeit präsentieren möchte.

Berufliche Perspektiven

Eine Farb- und Stilberater Ausbildung bereitet dich auf deine Karriere vor. Doch wie und wo genau arbeiten Farb- und Stilberater eigentlich? Zunächst solltest du wissen, dass du nach der Ausbildung in der Regel selbstständig bist und deine Beratung als Dienstleistung anbietest. Kunden findest du dabei über eine eigene Webseite, Werbung oder gute Kontakte. Du kannst jedoch auch eine Kooperation mit einer Boutique oder einem Modesalon eingehen und dort deine Farb- und Stilberatung anbieten. Wenn du dich darauf spezialisierst Kurse für Unternehmen zu geben oder dein Wissen in Einrichtungen für Erwachsenenbildung vermittelst, kannst du dich auf eine wiederkehrende Einnahmequelle verlassen.

Du möchtest mehr über die Berufe in der Modebranche erfahren? Oder suchst du direkt einen Job als Farb- und Stilberater/in? In der Stellenbörse findest du aktuelle Stellenangebote auf einen Blick:

Alternativen

Du würdest gerne Farb- und Stilberater werden, weil du es liebst Menschen einzukleiden und deine Kreativität in der Mode zu zeigen? Dann musst du dich nicht auf die Farb- und Stilberater Ausbildung festlegen! Es gibt auch viele andere Berufe in der Modebranche, die dir diese Wünsche erfüllen, wie zum Beispiel:

Accessoire Designer/in

Du liebst Schmuck und Accessoires? Dann ist dieser Beruf genau richtig für dich. Accessoire Designer erstellen neue Designs für Schmuck, Brillen, Tücher, Gürtel und viel mehr. Du hast also viel Abwechslung und kannst die Accessoires frei gestalten. Für den Job brauchst du eine Modedesign Ausbildung oder ein Modedesign Studium mit einer Spezialisierung auf Accessoire-Design.

Fashion Stylist/in

Fashion Stylisten suchen die perfekten Outfits für verschiedene Anlässe heraus und kleiden Kunden ein. Dazu können normale Personen gehören aber auch Stars und Sternchen oder Models in Werbevideos.

Fashion Designer/in

Mit dem Abschluss eines Fashion Design Studiums bist du für den Beruf des Fashion Designers oder Designerin qualifiziert. Auch in diesem Beruf arbeitest du mit den neusten Modetrends und lässt deine Mode von Models auf dem Laufsteg oder in Fashion Shows präsentieren.

War dieser Text hilfreich für dich?

5,00 /5 (Abstimmungen: 1)

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de