Schließen

Bachelor Modedesign in Bremen: Hochschulen & Studiengänge

Bachelor Modedesign in Bremen - Dein Studienführer

Du willst deinen Modedesign Bachelor in Bremen absolvieren? Wir haben für dich 1 Hochschulen mit Standort in Bremen, an denen du den Modedesign Bachelor absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 1 Hochschulangebote für den Modedesign Bachelor in Bremen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

1 Hochschulen bieten ein Bachelor Modedesign Studium in Bremen an

Bachelor

Seit seiner Einführung im Rahmen des Bologna-Prozesses Ende der 90er Jahre ist der Bachelor auf dem Vormarsch und löst zusammen mit dem Master die klassischen Abschlüsse wie Magister oder Diplom nach und nach ab.

Ziel der Reform war eine Verkürzung der Studiendauer und eine Erhöhung des Praxisbezugs im Studium. Viele kritisieren zwar, dass die Straffung des Studienprogramms den Studierenden einiges abverlangt, aber dafür hast du bereits nach nur drei bis vier Jahren einen Hochschulabschluss in der Tasche und kannst dann entscheiden, ob du dich mit einem Master weiter qualifizieren möchtest oder direkt ins Berufsleben einsteigst.

Der Bachelor ist in Module unterteilt. Ein Modul fasst dabei ein oder mehrere Veranstaltungen mit einem Lernziel zusammen. Für jede erbrachte Studienleistung erhältst du Credit Points (CPs). Für deinen Bachelorabschluss brauchst du insgesamt 180 CPs. Vorteil dieses Systems ist, dass die Studiengänge untereinander besser vergleichbar sind, Leistungen leichter angerechnet werden und auch international leichter anerkannt werden können.

Im Bereich Mode gibt es zwar wenig staatliche, dafür aber viele private Hochschulen, die Bachelor-Studiengängen, insbesondere in den Bereichen Mode Design und Mode Management anbieten. Hier musst du in der Regel auch eine Aufnahmeprüfung absolvieren, um deine künstlerische Eignung unter Beweis zu stellen.


Modedesign

Du möchtest den Farbton angeben, wenn es um die neuesten Modetrends weltweit geht? Du bewegst dich sowohl sicher mit Stift auf Papier als auch bei der Umsetzung komplizierter Schnittmuster? Du hattest schon immer eine Faszination für die schillernde Fashionwelt, weißt aber auch, dass der Absatzmarkt nicht nur etwas mit teuren High-Heels zu tun hat? Wenn du die richtige Mischung aus Kreativität, präzisem Arbeiten und einem Gespür für Trends und den Modemarkt besitzt, dann könnte ein Modedesign Studium genau das richtige für dich sein. 

Was lerne ich in diesem Studium?

Dein Studium besteht neben praktischen Modulen, wie Zeichnen, Schnittmuster erstellen und schließlich der Verarbeitung verschiedenster Textilien, auch aus einem theoretischen Teil. Hier geht es meistens um Farbenlehre, die Geschichte der Mode, aber auch Nachhaltigkeit und Marketing sind Themen, die immer relevanter für die Stundenpläne des Modedesign Studiums werden. 

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

Um ein Modedesign Studium antreten zu können, benötigst du an den meisten Hochschulen und Akademien das Abitur oder Fachabitur. Da bei diesem Studiengang zudem viele kreative Fähigkeiten abverlangt werden, musst du in den meisten Fällen noch eine Mappe mit deinen Ideen und Arbeiten einreichen und in einem Vorstellungsgespräch persönlich von dir überzeugen. 

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich?

Leider wird nicht jeder Modedesign-Absolvent der nächste große Star am Fashion Himmel, doch wer nicht wagt, der nicht gewinnt und deshalb hast du natürlich die Möglichkeit, dich mit deinen Fähigkeiten und deinem Talent selbstständig zu machen. Möchtest du allerdings erst einmal auf einem etwas sichereren Laufsteg deine ersten Schritte ins Modebusiness üben, dann bieten dir die zahlreichen Textilunternehmen mit ihren schnell wechselnden Kollektionen eine sehr gute Anlaufstelle für einen Job. Hier wirst du dich zwar erst einmal an einige kreative Vorgaben halten müssen, allerdings gibt es auch dort die Möglichkeit, beruflich aufzusteigen und schließlich selbstständig an neuen Trends mitzuwirken. 


Weitere Informationen zum Modedesign Studium
Bachelor Modedesign in Bremen

Bachelor Modedesign in Bremen

Bremen

In Bremen leben insgesamt 551.000 Menschen, davon studieren 20.000 an der Uni. Insgesamt gibt es in Bremen ungefähr 35.000 Studenten. Beliebte Sehenswürdigkeiten in Bremen sind der Marktplatz mit dem am besten erhaltenen und größten Roland in Deutschland, sowie dem Dom und – wer kennt sie nicht – den Bremer Stadtmusikanten. Ein Foto mit diesen vier Zeitgenossen (Hahn, Katze, Hund und Esel) ist ein Muss. Auch sehr beliebt sind das historische Schnoor-Viertel und die Schlachte, ein Teil vom Weserufer mit vielen Restaurants und Bars.

Mode studieren in Bremen

Die Studierenden in Bremen treffen sich in der Nähe der Universität im Norden oder im südlich der Weser gelegenen Viertel rund um die Hochschule. Gefeiert wird auch gerne im „Viertel“, das an die Kunsthalle und das Theater grenzt. Beide sind für dich vielleicht interessant, wenn du vorhast, in der Stadt Mode zu studieren. Zum Joggen, Grillen oder im Sommer zum Schwimmen treffen sich die meisten Studenten am Werdersee. Hier im Grünen lässt es sich gut Entspannen. Da Bremen im Norden von Deutschland liegt, sind die Sommerabende hier besonders lang. Auch sind die Wege kurz und eigentlich alles lässt sich mit dem Fahrrad erreichen.

Alle Hochschulen in Bremen

Pro

  • Bremen ist die perfekte Alternative für alle, die Hamburg im Kleinformat suchen – auch hier kriegst du eine frische Portion Nordseeluft, leckere Fischbrötchen und historische Architektur, aber günstiger
  • Das Nordlicht besticht mit einer großen Universität und mehreren, kleineren Hochschulen, die alles bieten, was das Studi-Anfänger/innenherz begehrt
  • Wat du willst ins Watt? Na dann buch‘ dir die nächste Mitfahrgelegenheit und fahre ins 60 Kilometer entfernte Bremerhaven

Contra

  • Die Bremer/innen brauchen erstmal ein bisschen, um aufzutauen – aber wenn du ihnen genug Zeit gibst, dann sitzt ihr schon bald lachend bei einem Becks in der Seemannskajüte
  • Die wildesten Partys und angesagten Clubs findest du hier eher nicht
  • Ob Pisastudie oder INSM-Bildungsmonitor - in Sachen Bildung belegt die Stadt immer wieder die letzten Plätze