Schließen

Textildesign in Stuttgart gesucht?

Vollzeit Textildesign in Stuttgart - Dein Studienführer

Du willst Textildesign als Vollzeit in Stuttgart absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen in Stuttgart recherchiert, an denen du Textildesign als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für Textildesign als Vollzeit in Stuttgart findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

3 Hochschulen bieten Textildesign als Vollzeit in Stuttgart an

Vollzeit

Das Vollzeitstudium ist die wohl beliebteste Studienform. Hier bist du hauptsächlich Student und besuchst unter der Woche anstehende Vorlesungen, um dich intensiv mit den Inhalten zu beschäftigen. Oft hast du im Rahmen eines Vollzeitstudiums die Möglichkeit, praxisorientierte Erfahrung in Praktika zu sammeln oder sogar einem Auslandsaufenthalt nachzugehen.

Wer von einem Studium im Bereich Mode spricht, denkt dabei meist an die Gestaltung und Kreation von Kleidung. Das stimmt nur teilweise – denn obwohl auch das ein wichtiger Teil der Branche ist, gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Gebiete, auf die du dich spezialisieren kannst. So sind Mode- und Textildesign zwar beliebte Studiengänge, ebenfalls besteht aber die Möglichkeit, dein planerisches Talent im Modemanagement unter Beweis zu stellen oder dich für Studiengänge rund um Modejournalismus oder Texil- und Bekleidungstechnik einzuschreiben.


Textildesign

Die unbeschwerte Leichtigkeit des blau oder rot-weißen Vichy-Karos, die britische Eleganz des klassischen Glencheck-Musters oder die Zeitlosigkeit eines schwarz-weißen Hahnentrittstoffes - all diese vielfältigen Textildrucke sind zu echten Ikonen der Modewelt geworden. Denn Design schlägt sich nicht nur in den Schnitten von Bekleidung und Formen von Möbelstücken nieder, sondern auch in der Gestaltung der Stoffe. Wenn du die Vision hast, vielleicht schon die nächste Musterikone entwerfen zu können, dann lerne doch mehr über diesen Berufsbereich mit einem Textildesign Studium. 

Was lerne ich in diesem Studium?

Im Textildesign Studium lernst du neben dem Anfertigen von Designs, Zeichnungen und Illustrationen und der Kollektions- und Schnitttechnik auch eine ganze Menge über die Beschaffenheit verschiedener Materialien, textilen Produktionsverfahren und Veredelungen, Farbenlehre und Drucktechnologien. Da heute auch Designs digital erstellt werden, bieten viele Hochschulen auch Module in diesem Bereich an. Zudem ist das Studium sehr praxisorientiert, sodass du gleich an eigenen Projekten deine Kreativität und dein Handwerk auf die Probe stellen darfst.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

In den meisten Fällen benötigst du für ein Textildesign Studium das Abitur oder Fachabitur. Es gibt aber auch Hochschulen, die es dir ermöglichen ohne ein solches Zeugnis dein Studium antreten zu dürfen. Am besten erfragst du direkt bei der Akademie oder Hochschule deiner Wahl, welche Bedingungen du dann erfüllen musst. Zudem ist das Einreichen einer kreativen Bewerbungsmappe und ein Vorstellungsgespräch in den meisten Fällen obligatorisch. 

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich?

Nach deinem Studium steht dir die bunte Welt des Textildesigns offen. Dabei musst du dich aber keineswegs auf die Mode beschränken. Natürlich kannst du für ein größeres oder kleineres Fashion-Unternehmen die neuen Trendmuster für die nächsten Kollektionen designen, du kannst aber auch Stoffe für Möbel, Accessoires und Heimtextilien gestalten oder sogar Tapeten oder Papiere mit deinen Ideen verschönern. 


Weitere Informationen zum Textildesign Studium
Textildesign in Stuttgart

Textildesign in Stuttgart

Stuttgart

Die Landeshauptstadt Baden-Württembergs wird oftmals mit Attributen wie „behäbig“ und „verschlafen“ tituliert, doch das wird der pulsierenden und modernen Metropole am Neckar längst nicht mehr gerecht. Das über die Landesgrenzen hinaus bekannte Wahrzeichen Stuttgarts, der berühmte Fernsehturm, blickt heute auf eine Stadt, die sich im Hinblick auf Gastronomie, Sport, Mode, Kunst und Kultur, nicht mehr in ihrem geographischen Talkessel verstecken muss. Stuttgarter Marken wie Mercedes-Benz und Porsche sind weltbekannt.

Mode in Stuttgart studieren

Erfreulich ist für Stuttgarter Studenten die Tatsache, dass es hier noch günstige Studentenbuden gibt. Dazu die fahrradfreundliche Verkehrsführung, ein weitläufiges Straßen- und S-Bahn-Netz, und wer schnell mal die New York Fashion Week besuchen möchte, dem steht ein internationaler Flughafen zu Verfügung. Hier Mode zu studieren, wo eine Stilikone wie Harald Glööckler bekannt wurde, wo Namen wie Hugo Boss und Otto Kern mit der Region eng verbunden sind und nicht zuletzt Louis Vuitton unlängst einen exklusiven Store eröffnet hat, bedeutet eine hervorragende Inspiration für das eigene Mode-Studium. Bei Feierlaune, bereichern diverse Szeneviertel – wie etwa das sogenannte „Bohnenviertel“ – die Abendgestaltung; denn Stuttgart ist mehr als Spätzle und Kehrwoche!

Alle Hochschulen in Stuttgart

Pro

  • Egal ob Jura oder Medizin, Medien oder Wirtschaft, dual oder Vollzeit - an den 14 Hochschulen im schwäbischen Stuttgart findest du eine große Bandbreite an Studiengängen und –formen
  • In den kleinen Cafés und Restaurants im Stuttgarter Süden typisch schwäbische Maultaschen futtern, mit Wein bewaffnet im Rosensteinpark den Nachmittag begrüßen und schließlich die großen Künstler/innen vergangener Zeiten in der Staatsgalerie bewundern
  • Du liebst Zuckerwatte, Riesenräder und bist der/die Erste im Autoscooter-Fahrersitz? Dann wirst du auf den alljährlichen Cannstatter Wasen deine Freude haben

Contra

  • Da soll noch Einer sagen, die Schwaben seien geizig – bei Mietpreisen von 19,49 pro Quadratmeter blättern die Stuttgarter/innen fürs Wohnen ordentlich was hin
  • Dicke Luft? Das kannst du in Stuttgart wörtlich nehmen, denn die Feinstaubbelastung durch den Autoverkehr ist hier überdurchschnittlich hoch
  • Man sagt den Bewohner/innen der baden-württembergischen Hauptstadt ja Humorlosigkeit nach – ein paar Gläser Riesling oder Schwarzwälder Kirschwasser haben aber doch schon so manche/n Stuttgarter/in heiter gemacht