Schließen
Sponsored

Textilmanagement in Bayern gesucht?

Vollzeit Textilmanagement in Bayern - Dein Studienführer

Du willst Textilmanagement als Vollzeit in Bayern absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Bayern recherchiert, an denen du Textilmanagement als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Textilmanagement als Vollzeit in Bayern findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Wer von einem Studium spricht, bezieht sich meistens auf ein Vollzeitstudium bzw. Präsenzstudium. Hier besuchst du als Studierende/r die Universität vor Ort, um deinen Bachelor- oder Masterabschluss zu erarbeiten.

 

Allerdings gibt es keinen festen Stundenplan wie in der Schule. Stattdessen bestimmst du anhand deiner Kurswahl, wie ausgelastet deine Woche ist. So kannst du dir beispielsweise Zeit einräumen, um nebenbei ein wenig zu jobben. Allerdings wird beim Vollzeitstudium erwartet, dass du dich hauptsächlich dem Studium widmest.


Textilmanagement

Ob der geschmeidige Baumwollstoff deines Kissenbezugs am Morgen, die knitterfreie und fließende Eleganz deiner Viskosebluse für das Kaffeedate am Nachmittag oder das robuste, aber weiche Leder des Sitzes deines Traumautos - wir sind umgeben von allerlei Materialien und Textilien, Bezügen und Oberstoffen, die unseren Alltag bekleiden. Hast du Spaß daran, dich mit Materialen, Farben und Trends zu beschäftigen? Möchtest du bei der Auswahl der verschiedensten Stoffe für die unterschiedlichsten Produkte mitwirken? Und hast du zudem Lust, dir wichtiges betriebswirtschaftliches Know-How anzueignen? Dann solltest du einmal einen Blick auf das Textilmanagement Studium werfen. 

Was lerne ich in diesem Studium?

Dein Textilmanagement Studium ist in verschiedene Bereiche unterteilt. Im Bereich BWL lernst du alle wichtigen Grundlagen in Marketing, Vertrieb, Controlling und Rechnungswesen, sodass du in deinem Beruf die kaufmännischen Aufgaben mit Leichtigkeit übernehmen kannst. Dazu wirst du im Bereich Materialien und Textilien geschult, sodass du dich mit Designs auskennst, weißt, wie welcher Stoff beschaffen ist, kennst die Verwendungsarten und kannst Qualitätsunterschiede feststellen. Zu guter Letzt erhältst du wichtige Kompetenzen im Bereich der Technik. Hier geht es vor allem um die Herstellungsverfahren wie Garntechnik, Web- und Oberflächentechnologie.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Textilmanagement ist sowohl als Bachelor- als auch als Masterstudiengang zu finden. Für den Bachelor benötigst du in den meistens das Abitur oder Fachabitur. Alternativ können in manchen Fällen auch eine Meisterprüfung oder Berufserfahrung ausreichend sein. Dies musst du aber bei deiner Wunschhochschule direkt erfragen. Für ein Masterstudium ist ein Bachelorabschluss in Textil- und Bekleidungstechnik, Modedesign oder einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang von Nöten. Hier kann es zudem sein, dass eine Mindestnote erforderlich ist. Auch dies kannst du meistens auf der Homepage oder durch Anfragen bei deiner Hochschule in Erfahrung bringen.

Welche beruflichen Möglichkeiten habe ich?

Nach deinem Studium kannst du in einem der vielfältigen Bereiche der Textilindustrie tätig werden. Ob du dich nun in der Automobilbranche  aufs Gaspedal trittst, in einem Modeunternehmen durchstartest oder dich im Heimtextilbereich zuhause fühlst - deine Kompetenzen an der Schnittstelle zwischen Design und Produktion sind auf dem Berufsmarkt sehr gefragt. Denn du weißt genau, welche Materialien man wo am besten einsetzt, kannst Qualität auf einen Blick erkennen und besitzt zudem die kaufmännischen Fähigkeiten, die für den Einkauf und die Buchhaltung unersetzlich sind. 


Weitere Informationen zum Textilmanagement Studium
Textilmanagement in Bayern

Textilmanagement in Bayern

Bayern

Das traditionsreiche Bundesland Bayern gilt als das beliebteste Urlaubsziel in Deutschland, das jährlich über 35 Millionen Menschen anlockt. Angesichts des breiten Kultur- und Freizeitangebots ist dies auch nicht verwunderlich. Kunstliebhaber können beispielsweise die zahlreichen prächtigen Schlösser und Dome, darunter auch das bekannte Schloss Neuschwanstein, besichtigen oder aus dem vielfältigen Angebot an Museen wählen. Beliebt sind außerdem die in Bayern veranstalteten Feste und Festspiele, von denen das bekannteste die „Wiesn“ im Oktober sind. Es handelt sich um das größte und berühmteste Volksfest der Welt, das jährlich etwa 6 Millionen Besucher aus aller Welt anlockt.

Mode studieren in Bayern

Es gibt unzählige staatliche und nichtstaatliche Hochschulen mit Hauptsitz in Bayern. Zusätzlich besitzen viele private Hochschulen Studienstandorte in Bayern. Dazu zählen u.a. die AMD Akademie Mode & Design, Campus M21, die Hochschule Macromedia, die Mediadesign Hochschule und die Akademie Deutsche POP. Zu den Bildungsangeboten der genannten Hochschulen gehören Bachelor- und Master-Studiengänge sowie Lehrgänge aus dem Bereich Mode.

Alle Hochschulen in Bayern

Pro

  • Skifahren in Garmisch, shoppen in München und zum Baden an den Ammersee
  • Ob Würzburg, Passau, Nürnberg, München oder Ingolstadt – bei einer so großen Hochschulstadtdichte hast du die angenehme Qual der Wahl
  • Ein bisschen Dolce Vita gefällig? Die Nähe zu Italien macht einen Wochend-Trip mit Urlaubsfeeling auch bei kleinem Budget möglich
  • Bayern legt ganz besonderen Wert auf internationale Bildungsgleichheit – im INSM-Ländervergleich rankt es damit 2021 sogar auf Platz 1 (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Selbst Hochschulstädte wie Passau haben oftmals eher provinzialen Charakter statt kosmopolitische Vibes
  • München gehört zu den teuersten Städten Deutschlands, allerdings halten sich die anderen Hochschulstädte im Mittelfeld
  • Ribisl? Hoaglig? Fisematenten? Man muss sie verstehen, diese Bayern.Manchmal braucht’s ein Wörterbuch